25.09.2016

Die Oblaten-Missionare des Nikolaus-Klosters Jüchen stellen seit vier Jahren die Kinder und Familie ins Zentrum. Deshalb haben sie etwas Neues geschaffen, das es so wohl noch nicht oft in Deutschland gibt - eine Kirche nur für Kinder und Familien. Ende Mai 2016 wurde die alte Turnhalle auf dem Klostergelände nach einem Umbau – als neue Familien- und Kinder-Kirche feierlich eingeweiht.
Gottesdienste gibt es immer am letzten Sonntag im Monat um 16:30 Uhr.
Jeder ist herzlich eingeladen und willkommen, mitzumachen in lockerer und fröhlicher Atmosphäre. Weitere regelmäßige Angebote des Nikolaus-Klosters für Kinder und Familien sind unter anderem: Familien-Gottesdienste mit anschließendem Brunch, Kinderwallfahrten und -andachten, Kinder-Bibel-Treffen und die Sommercamps.
Mehr dazu unter: nikolauskloster.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



28.08.2016

Am Wochenende ist das Neusser Schützenfest. Tausende Schützen feiern dann wieder traditionell ihr Brauchtum. Aber was hat die Kirche eigentlich mit dem Schützenfest zutun?
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



14.08.2016

Seit 1986 gibt es das Neusser Frauenhaus, wo Frauen und ihre Kinder Schutz finden, vor ihren gewalttätigen Männern. Die Gewalt kann physisch, psychisch oder eine Kombination von beidem sein. Bis heute haben dort rund 5800 Frauen und Kinder verschiedener Nationalitäten Schutz sowie Zuflucht gefunden. Die Verweildauer reicht von wenigen Tagen bis zu einem Jahr. Die Frauen gestalten ihren Alltag dort selbstständig und tauschen sich untereinander aus sowie helfen sich gegenseitig. Im Frauenhaus Neuss werden die Frauen von vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen vielseitig unterstützt, wie zum Beispiel durch eine psychosoziale Beratung, durch Gespräche, aber auch bei Behörden-Gängen und bei der Job- sowie Wohnungs-Suche, um ihr Leben neu zu ordnen und künftig in einer gewaltfreien Umgebung zu leben. Als alleinerziehende Mütter und bei Bezug von Hartz IV haben die Frauen oft mit Benachteiligungen bei der Job- und Wohnungs-Suche zu kämpfen. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Frauenhauses Neuss veranstaltet die Einrichtung in der Neusser Innenstadt am 17.08.16 eine Straßen-Aktion:
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



31.07.2016

60 Jahre ökumenische Telefon-Seelsorge in Deutschland - 1956 gab es die erste ökumenische Telefon-Seelsorge in Berlin. Heute ist es ein Netzwerk mit 105 bundesweiten Stellen und 7500 Ehrenamtlichen. Sie absolvieren eine Ausbildung von zwölf bis 24 Monaten, bevor die Ehrenamtlichen ihren Telefon-Dienst antreten. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie Super-Visionen gehören ebenfalls dazu. Die Telefon-Seelsorge ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für die Menschen da. Alle Telefonate sind kostenlos und anonym, für beide Seiten. Vom 19. - 22. Juli 2016 fand der 20. Welt-Kongress
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



17.07.2016

Der Countdown läuft!
Noch etwa eine Woche, dann startet der 31. WJT im polnischen Krakau vom 26. – 31.07.16. Papst Franziskus hat sich als Leitwort für den 31.WJT in Krakau aus dem Mattäus-Evangelium: "Selig, die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden" ausgesucht. Millionen von jungen Gläubigen aus aller Welt, darunter auch aus dem Erzbistum Köln, treffen sich Ende Juli in der Heimat des verstorbenen Papstes Johannes Paul. II, um miteinander ins Gespräch zu kommen, zu beten, Kontakte zu knüpfen und zu feiern. Auch eine 18-köpfige Jugend-Gruppe um den Pfarr-Vikar Zbigniew Cieslak und Gemeindereferentin Astrid Juchem aus der Pfarreien-Gemeinschaft Neuss-West/Korschenbroich fahren dorthin. Allerdings sind sie schon früher in Polen, genauer gesagt in Breslau, denn dort finden vom 20. – 25.07.16 die Tage der Begegnung statt. Alles zum 31. Welt-Jugend-Tag in Krakau unter: wjt.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



03.07.2016

Seit 50 Jahren engagieren sich die Neusser Augustinerinnen, das örtliche ehrenamtliche Burundi-Komitee und die Neusser Bevölkerung in Burundi.
Es liegt in Ostafrika und ist eines der ärmsten Länder der Welt.
Mehr als sechs Millionen Euro Spenden-Gelder haben seit einem halben Jahrhundert eine Menge bewegt.
Dadurch konnten unter anderem zwei Gesundheits-Stationen, ein Hospiz und eine Schule aufgebaut werden.
Am heutigen Sonntag findet anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Neusser Burundi-Hilfe eine Jubiläums-Veranstaltung statt.
Im Park des Klosters Immaculata Neuss der Augustinerinnen.
Unter dem Motto: Neuss trifft Burundi gibt es bis 16 Uhr ein buntes Programm.
Um 10:30 Uhr geht es los mit einer deutsch-afrikanischen Festmesse und ab zwölf Uhr weiter unter anderem mit:
Afrikanischen Geschichten mit viel Musik, afrikanischen kulinarischen Spezialitäten und einem großen Kinder-Programm.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



19.06.2016

Hanf (Cannabis) ist eine Pflanzen-Gattung in der Familie der Hanfgewächse.
Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Welt. Neben dem Gebrauch als Faser- und Öl-Pflanze wird es auch, meist in Form von Marihuana und Haschisch, als Arznei- und Rauschmittel verwendet. Seit Jahrzehnten gibt es in Deutschland und weltweit eine kontroverse Diskussion darüber, ob man Cannabis legalisiert oder nicht. Das Bundesverwaltungsgericht entschied in einem Urteil am 06.04.16, dass ein an MS erkrankter Mann eine Ausnahme-Genehmigung erhält, Cannabis selbst zum Eigengebrauch anbauen zu dürfen.
Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts könnte eine Signalwirkung haben, dass man das Thema nicht mehr ideologisch, sondern sachlich diskutiert. Zudem, dass die Konsumenten nicht mehr kriminalisiert und stigmatisiert werden. Und, dass chronisch Kranken und Schwerstkranken endlich legal Zugang zu Cannabis erhalten, ohne dass sie oder andere, die es ihnen momentan illegal besorgen, rechtliche Schwierigkeiten bekommen.
Aktuell ist es für chronisch und Schwerst-Kranke rechtlich sehr schwierig und bürokratisch, legal an Medizinal-Hanf zu kommen. Auch die Krankenkassen bezahlen dies nicht. Ein vorliegender Gesetz-Entwurf, der dies ändern soll, muss noch vom Bundestag verabschiedet werden.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



05.06.2016

Musik- und Kölsch-Ikone Wolfgang Niedecken spricht über Köln, den "Herrjott", die Flüchtlingssituation und seine Krankheit.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



22.05.2016

2016 feiert der Deutsche Katholikentag Jubiläum: Zum 100. Mal treffen sich dann Christinnen und Christen aus ganz Deutschland, um gemeinsam in Leipzig zu beten, zu feiern und zu diskutieren.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



16.05.2016

Pfingsten bildet den Abschluss der Osterzeit und wird 50 Tage nach Ostern gefeiert. Die Kirche begeht an diesen Feiertagen das Kommen und Wirken des Heiligen Geistes. Auch die Spiritaner vom Orden der Missions-Gesellschaft vom Heiligen Geist unter dem Schutz des Unbefleckten Herzens Mariens im Kloster Knechtsteden, westlich von Dormagen gelegen, zelebrieren Pfingsten.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



08.05.2016

Im Oktober 2015 fand eine dreiwöchige Familien-Synode im Vatikan auf Einladung von Papst Franziskus statt. Bischöfe und Ehepaare aus aller Welt nahmen daran teil, um den Pontifex zu beraten und mit ihm über die Themen Ehe sowie Familie zu sprechen. Der Heilige Vater hat nun geliefert. Er hat am 08.04.16 das nachsynodale päpstliche Lehrschreiben Amoris laetita, zu deutsch Freude der Liebe in der Familie, veröffentlicht. 325 Paragrafen, unterteilt in neun Kapiteln. Papst Franziskus hebt dort die Bedeutung des Gewissens eines jeden Gläubigen hervor. Die Liebe, die Familie und Barmherzigkeit stehen bei Amoris Laetita im Mittelpunkt. Zudem wird den Ortskirchen eine größere Bedeutung zugesprochen und auch im jeweiligen Einzelfall vor Ort selber zu entscheiden. Nun geht es um die Umsetzung in den jeweiligen Gemeinden und ein langer Begleitungs-Prozess beginnt. Pfarrer Peter Stelten, von der Pfarr-Gemeinde St. Michael Dormagen, hat es auch gelesen.
Er begrüßt das päpstliche Lehrschreiben sehr, denn es bestärkt und ermutigt ihn in seiner täglichen Gemeinde-Arbeit.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



24.04.2016

Unter dem Motto: Verstehen durch Begegnung lädt das Begegnungs- und Flüchtlings-Café International jeden Dienstag von 15 – 17 Uhr in die Räumlichkeiten des Pfarr-Zentrums St. Martinus Kaarst ein. Diese Einrichtung gibt es seit Herbst 2015. Etwa 80 bis 100 Menschen aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Afghanistan oder aus Afrika kommen dort jede Woche gerne hin, um
ihr Deutsch zu verbessern, Abwechslung von ihrem Alltag in den
Flüchtlings-Heimen zu haben oder einfach ihre Nöte und Sorgen mit
anderen zu teilen. 25 bis 30 Ehrenamtliche von Jung bis Alt kümmern sich um die
Menschen. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe und beide Seiten profitieren
enorm davon. Ein zweites Begegnungs- und Flüchtlings-Café gibt es im Pfarr-
Zentrum Büttgen immer montags von 15:30 Uhr - 17:00 Uhr.

Mehr dazu unter: katholisch-in-kaarst.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



10.04.2016

Stefan Pelzer-Florack, Fachbereichsleiter Kultur hat zusammen mit Künstlern in den letzten Monaten das Projekt Mokka–Mosaik aus Kunst- und Kulturangeboten etabliert. Auf Initiative der Caritas richtet sich das Angebot speziell an Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder einer Erkrankung wie Demenz.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



11.03.2016

Eltern in Grevenbroich bekommen seit 2014 Besuch von einem sogenannten Babybegrüßungstermin. Alle Babys bekommen ein Willkommensgeschenk. Außerdem gibt es ein Elternbegleitbuch mit vielen wichtigen Informationen rund um die Entwicklung des Babys, aber auch zu Behördengängen, Anträgen, Kursangebote in Grevenbroich und alles was so wichtig ist im ersten Lebensjahr.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



28.02.2016

Das Kloster Knechtsteden Dormagen liegt in einem Naherholungs- und Naturschutzgebiet. Es ist eine ehemalige Prämonstratenser-Abtei aus dem frühen 12. Jahrhundert und seit 1896 im Besitz der Spiritaner. Die Prämonstratenser sind der größte römisch-katholische Orden regulierter Chorherren. Die Spiritaner sind ein Missionars-Orden, die ihren Ursprung in Paris haben. 1703 wurde er dort gegründet. Etwa 25 Spiritaner leben im Kloster Knechtsteden. Sie kümmern sich um die Seelsorge und veranstalten Gottesdienste in der Basilika. Des Weiteren finden im Kloster Knechtsteden auch Ausstellungen und Lesungen sowie andere Veranstaltungen statt.

Mehr dazu unter: kloster-knechtsteden.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



14.02.2016

Am Valentinstag beschenken wir unsere Lieben mit Blumen und Pralinen. Aber wo kommt er her, der Valentinstag? Etwa aus dem Christentum?

 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



31.01.2016

6000 Menschen sind allein im Rhein Kreis Neuss von Demenz betroffen. Tendenz steigend. In Neuss hat im Dezember das Memory Zentrum der Augustinus Kliniken eröffnet. Es beherbergt auf 7000 qm alle Institutionen rund
um das Thema Demenz. Hier wohnt auch die Mutter von Ekaterina Souli.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



17.01.2016

Mehr über die bunte Vielfalt des christlichen und jüdischen Glaubens in Korschenbroich, das Miteinander der Gläubigen, die Geschichte der Kirchen und der Gemeinden, die sie dort mit Leben füllen, zu erfahren. Diese Möglichkeit bietet die ökumenische Ausstellung: Himmelwärts – Glaube in Korschenbroich im Museum Kultur-Bahnhof Korschenbroich.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



03.01.2015

Die Brücke, Beratungs-Stelle und Betreutes Einzelwohnen für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Frauen in der Nähe des Neusser Hauptbahnhofs, gibt es seit 1995. Es ist eine Einrichtung des Sozialdienstes Katholischer Frauen Neuss. An die Beratungsstelle können sich alleinstehende Frauen ab 18 Jahren wenden.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



01.01.2016

Der 1. Januar ist nicht nur der Beginn eines neuen Jahres, sondern auch seit 1968 Weltfriedenstag in der Katholischen Kirche. Papst Paul VI. hat dies so 1967 verfügt. Das Friedenslicht aus Betlehem ist ein mahnendes Symbol dafür – gegen Krieg und für Frieden sowie ein friedliches Miteinander. Das Friedenslicht aus Betlehem gibt es seit 1986 und es hat seinen Ursprung in Österreich. In Deutschland gibt es diese Aktion seit 1993. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem.
Von dort aus geht es weiter nach Wien und in die weite Welt. Ab dem dritten Advent wird das Friedenslicht auch in Deutschland an über 500 Orten an alle Menschen guten Willens weitergegeben. So auch nach Dormagen in die Gemeinde St. Michael, die bereits zum vierten Mal dabei ist. Die Friedenslicht-Aktion 2015 steht unter dem Motto: Hoffnung schenken – Frieden finden. Ein Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen, die auf der Flucht sind.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



20.12.2015

Das Netzwerk Mensch im Kloster Langwaden bei Grevenbroich besteht aus der Wohngemeinschaft St. Bernhard für allein stehende Männer in schwierigen Lebenslagen ab 25 Jahren, dem Vierbett-Übernachter-Zimmer St. Benedikt Labre für in Not geratene Männer und die Senioren-Gemeinschaft St. Andreas für ältere Männer, die nicht allein leben können oder wollen. Die Wohn-Gemeinschaft St. Bernhard bietet 13 Einzelzimmer an und die Senioren-Gemeinschaft St. Andreas hat Platz für 29 Männer. Ein einzigartiges Angebot im Rhein-Kreis Neuss. Jeder ist herzlich willkommen. Ziel ist es, dass die männlichen Personen nicht nur die Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken, eine Unterkunft und Wäsche gewaschen bekommen, sondern auch, dass die Männer emotional und psychisch gut versorgt werden. Dies geschieht unter anderem durch vielfältige Freizeit-Angebote wie Ausflüge, Koch-und Mal-Gruppen, aber auch durch Gespräche.

Mehr zum Netzwerk Mensch unter: klosterlangwaden.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



06.12.2015

Er ist einer der am meisten verehrten Heiligen der Christenheit – der Nikolaus.
Der Bischof von Myra lebte vermutlich in der ersten Hälfte des 4 Jahrhunderts.
Er hat allen Menschen in seiner Region geholfen, wo es nur geht.
Der Festtag des Heiligen wird am heutigen 6. Dezember begangen.
Es ist Brauch, am Nikolaustag die Kinder zu beschenken.
Auch die Katholische Kita Heilige Drei Könige Neuss feiert mit ihren Kindern Nikolaus.
Die Besonderheit ist, dass sich dort ein Kind als Nikolaus verkleidet und die anderen Kinder beschenkt.
Dadurch erfahren und lernen sie ganz praktisch etwas über den Heiligen Nikolaus.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



22.11.2015

Rituale begleiten uns in unserem Alltag. Welche Rituale sind Ihnen besonders wichtig? In den nächsten Tagen bekommen alle katholischen Haushalte aus dem Bezirk des Erzbistum Kölns die Kirchenzeitung Adventszeit zugestellt. Und in der geht es diesmal um Rituale.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



08.11.2015

Das Ehepaar Petra und Aloys Buch aus Korschenbroich ist das einzige Paar aus Deutschland und nur eines von insgesamt 17 weltweit, das bei der dreiwöchigen Familien-Synode vom 04.10.15 – 25.10.15 in Rom mit dabei gewesen ist.
Neben 270 Bischöfen.
Warum ausgerechnet sie von Papst Franziskus ausgewählt worden sind, wissen die beiden nicht. Die Buchs sind seit fast 40 Jahren verheiratet, haben drei erwachsene Kinder und fünf Enkel. Aloys Buch ist Theologe und seine Frau Petra Lehrerin an einem Gymnasium in Krefeld.
Die beiden steuerten ihre Erfahrungen bei. Sie berieten und trafen mehrfach Papst Franziskus.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



25.10.2015

Die Katholische Italienische Mission in Neuss gibt es seit genau 50 Jahren.
Sie gehört der Pfarrei Neuss-Mitte an. Immer sonntags um 10 Uhr morgens gibt es Gottesdienste in italienischer Sprache in der Kirche Marienberg unweit des Qurinus-Münsters. Die Gläubigen kommen aus dem gesamten Rhein-Kreis Neuss, aber teilweise auch aus Düsseldorf. Pfarrer Adalbert Bytner kümmert sich seit 2008 um die Anliegen seiner Gläubigen. Ziel ist es, den Menschen, die gebürtig aus Italien kommen, damit ein Stück Heimat, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln zu wollen. Aber natürlich auch ihren Glauben leben zu können.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



11.10.2015

Viele kennen sicher den Film: Schindlers Liste von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993. Der Streifen thematisiert, wie der deutsche Industrielle Oskar Schindler 1200 Juden vor der Deportation nach Auschwitz und somit auch vor dem sicheren Tod gerettet hat. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Emilie Schindler, Ehefrau von Oskar Schindler, hat mindestens einen genauso großen Anteil daran.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



27.09.2015

Viele Senioren sind heutzutage von Alzheimer und Demenz betroffen. Das Seniorenpflegeheim Johannes von Gott in Neuss hat sich seit 2012 auf deren Betreuung spezialisiert. Von den 120 Bewohnern des Hauses sind 80 Prozent von Demenz betroffen. Sie benötigen eine intensive Betreuung sowie genau durchdachte Tagesstrukturen. Wie
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



13.09.2015

Das Projekt: Engel der Kulturen des Künstler-Duos Carmen Dietrich und Gregor Merten gibt es seit 2007. Ziel ist es, den interkulturellen und interreligiösen Dialog zu fördern und ein gemeinsames Zeichen zu setzen für Frieden, Toleranz sowie gegen Extremismus, Ausgrenzung und Antisemitismus.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



30.08.2015

Papst Franziskus hat sich für mehr Umweltschutz ausgesprochen. Darauf setzt auch der Leiter des Neusser Raphaelshauses, Hans Scholten. Das Raphaelshaus zieht Strom aus eigenen Solaranlagen und bekommt Wasser aus dem eigenen Brunnen. Deswegen sollte der Papst die Anlage mal besuchen, findet Hans Scholten.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



16.08.2015

Schwester Mechthildis vom Orden der Neusser Augustinerinnen ist 96.
Am 18. April feierte die Düsseldorferin mit ihren Mitschwestern ihr 75-jähriges Ordensjubiläum , auch Kronjuwelen-Jubiläum genannt. Im Beitrag hören Sie mehr über die Schwester.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



02.08.2015

Kaiser Konstantin verfügte im Jahr 321, dass die alttestamentarische Schabat-Ruhe aus dem Judentum auf den Sonntag übertragen wurde. So wurde der Sonntag sozusagen der gesetzliche Feiertag der Woche, an dem Gottesdienst gefeiert wird. Viele Menschen heute haben den Bezug zum ursprünglichen Sinn des Sonntags verloren. Für sie ist er nunmehr ein einfacher Ruhetag, für bestimmte Berufsgruppen auch ein absolut notwendiger Arbeitstag, z.B. im Pflegebereich.




 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



19.07.2015

Infos zum Himmel & Erde im RKN-Beitrag – über das Kunstcafé
Einblick Kaarst für den 19.07.15: Das Kunstcafé Einblick im Zentrum von Kaarst gibt es seit 2004. Es wurde nach niederländischem Vorbild von Brigitte Albrecht & Ihren Mitstreitern gegründet. Eine Begegnungs-Stätte für Jung und Alt, Familien, Kita-Gruppen & Schul-Klassen egal, ob mit oder ohne Handicap.
In der Einrichtung, die täglich geöffnet ist, arbeiten Menschen mit und
ohne Behinderung zusammen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



05.07.2015

Wolfgang Buck war 36 Jahre lang Leiter für die
Erwachsenen- und Familienbildung des Familienforums Edith-Stein
Neuss. Mit seinen Mitarbeitern hat er maßgeblich viele Projekte in Neuss und im Rhein-Kreis Neuss entwickelt, vorangetrieben und etabliert. Jetzt hört er auf.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



21.06.2015

Der ehemalige Weihbischof von Köln, Heiner Koch, tritt im September sein neues Amt als Erzbischof von Berlin an.
An seinem 26. Geburtstag wurde er Mitte Juni 1980 zum Priester geweiht und ging danach bis Ende 1983 als Kaplan nach Kaarst. Seitdem ist Heiner Koch der Stadt und seinen Menschen eng verbunden.
Sogar ein Schützen-Zug ist nach ihm benannt: die Koch´schen Jonges.
In den 1980ger Jahren war Bischof Koch zudem schwerpunktmäßig für die Jugendseelsorge in Neuss verantwortlich, aber ab 1984 auch Hochschulpfarrer an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf.
Als Weihbischof von Köln war er auch führend für die Durchführung und Vorbereitung des Weltjugendtages 2005 in der Domstadt zuständig.
Seit März 2013 ist der gebürtige Düsseldorfer Bischof von Dresden-Meißen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



07.06.2015

Das Wohn- und Pflegehaus Vinzenzhaus Kaarst feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Benannt nach Vinzenz von Paul, einer der großen Heiligen der Nächstenliebe. Etwa 107 Bewohner, überwiegend Frauen, leben dort, die von circa 125 hauptamtlichen und rund 35 ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut werden.
Dabei stehen Wohnen und Leben im Mittelpunkt. Das Angebot für die Bewohner ist vielfältig: Unter anderem Gartenarbeit, gemeinsame Ausflüge, Singen, Spaziergänge, Gottesdienste & ein einwöchiger Urlaub. Aber auch Feiern & andere Aktivitäten. Das Wohn- und Pflegehaus Vinzenzhaus Kaarst feiert das runde Jubiläum mit einem Sommerfest am 20.06.15 ab zwölf Uhr mit einem bunten Programm. Im und vor dem Haus startet dann die feierliche Eröffnung mit einer Tombola, einem Mittagessen, einem Grillstand & und noch vieles mehr. Um elf Uhr beginnt der feierliche Gottesdienst. Jeder ist herzlich willkommen & eingeladen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



24.05.2015

Der 49-jährige Erfurter Ulrich Winter ließ sich 1999 in seiner Heimatstadt zum Priester weihen & arbeitete als solcher in verschiedenen Stationen. Ihm fehlte aber etwas. Er spürte eine ständige Sehnsucht & Unruhe, die ihn nicht mehr losließ.
Ulrich Winter suchte sich vier Gemeinschaften aus, besuchte sie alle, aber seine Wahl fiel schließlich auf Kloster Langwaden. Er absolvierte 2013 zunächst sein Postulat, als Kandidat einer Ordensgemeinschaft in der Probezeit. Seit Mai 2014 befand sich der Geistliche im einjährigen Noviziat, also in der Probezeit im Orden der Zisterzienser, und nannte sich seitdem Pater Gregor. Dort wurde er durch den Novizen-Meister & Prior des Klosters Langwaden, Pater Bruno, in das geistliche Leben und die Eigenart der Ordensgemeinschaft der Zisterzienser eingeführt.
Pater Gregors Noviziat endete am 11.05.15 und er legte für drei Jahre ein Gelübde ab.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



10.05.2015

Ab 19. Mai erscheint die jährliche Ausgabe der kirchlichen Zeitschrift: Sommerzeit und richtet sich an alle Katholiken im Erzbistum Köln.
Vor allem aber auch an diejenigen, die nicht regelmäßig sonntags in die Kirche gehen, die Fragen haben und kritisch sind.
Aber auch, die nach Sinn suchen, die gläubig sind, ohne unbedingt Fans der Institution Kirche zu sein.
Leit-Thema sind Aufbrüche und Leucht-Turm-Projekte des Erzbistums Köln.
Die Sommerzeit hat eine Auflage von 1,3 Millionen Exemplaren.
Unter anderem wird Rupert Neudeck, Journalist, Theologe und gläubiger Katholik, aber auch Mitgründer von Cap Anamur, porträtiert.
Aber auch mehrere Flüchtlinge.
Weiterer Inhalt ist unter anderem ein Interview zu dem Thema: Interreligiöser Dialog.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



26.04.2015

Demenz ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Die Menschen werden älter, diese Erkrankung tritt deutlich häufiger auf, als noch in früheren Jahren. Bereits seit 2006 hilft die Caritas in Grevenbroich betroffenen Menschen und ihren Angehörigen mit verschiedenen Angeboten, so auch dem Demenzcafé.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



12.04.2015

Schwester Maria Mirjam vom Orden der Neusser Augustinerinnen hat im Dezember 2014 nach drei Jahren der Vorbereitung in einem feierlichen Gottesdienst ihr erstes zeitliches Ordensprofess abgelegt.
Jetzt arbeitet Schwester Maria Mirjam in einer Behinderteneinrichtung des Ordens.
Ihr Alltag in der Gemeinschaft besteht aus Gebet und Gottesdienst.
Im nächsten Dezember legt sie ihre zweite zeitliche Profess ab – wieder für ein Jahr. Bis sie sich später für immer bindet.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



29.03.2015

Seit einem Jahr gibt es im Dekanat Neuss ein neues Kirchengesangsbuch. Es hat nach rund 40 Jahren das alte Gesangsbuch abgelöst. Das erste Fazit von Regionalkantor Michael Landsky ist positiv.

 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



15.03.2015

Heute zum Thema Tafeln. In Deutschland gibt es mehr als 900. Seit 6 Jahren gibt es auch die in Rommerskirchen. Angefangen hat alles mit etwa 15 Kunden. Mittlerweise sind es 251.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



01.03.2015

Die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee jährte sich am 27. Januar 2015 zum 70. Mal.
Über eine Millionen Menschen sind dort von den Nationalsozialisten umgebracht worden.
Janusz Korczak, Jude und polnischer Arzt, ist von den Nazis zusammen mit seinen Waisenkindern vermutlich 1942 im Vernichtungslager Treblinka ermordet worden.
Seit 1988 ist er auch der Namensgeber der gleichnamigen Gesamtschule in der Neusser Innenstadt.
An der Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss gibt es einen gleichnamigen schulischen Arbeitskreis, dem Schüler, Lehrer und Eltern angehören.
15 Schüler der Jahrgangsstufen neun bis zwölf, zwei Lehrer, zwei Mütter und ein Vater sind im Februar 2015 nach Polen gefahren, um unter anderem auch das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau zu besuchen.
Um den Holocaust nicht zu vergessen und das Unfassbare irgendwie zu begreifen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



15.02.2015

Seit Ende der 1980ger gibt es die Caritas-Kleiderstube auf dem Gelände der Grundschule in Korschenbroich-Pesch.
Anlass waren damals Flüchtlinge aus dem Kosovo.
Immer samstags von 09:30 Uhr bis zwölf Uhr hat die Kleiderstube für bedürftige Menschen, Familien & Flüchtlinge geöffnet.
Dort erhalten sie für kleines Geld unter anderem Kleidung, Schuhe, Hausrat, Spielsachen, Bücher und alles für den täglichen Bedarf.
Ursula Johnen, seit mehr als 25 Jahren Leiterin der Kleiderstube, und ihre 15 Ehrenamtlichen, kümmern sich um die Menschen, beraten sie und helfen gerne weiter.
Aber auch die Korschenbroicher spenden fleißig Kleidung, Schuhe, Hausrat, Spielsachen und Ähnliches.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



01.02.2015

Die Kirchen-Gemeinde St. Aldegundis Kaarst-Büttgen feierte am 25.01.15 eine Premiere, nämlich die Kinderkirche. Die Vorbereitungszeit dafür hat insgesamt sechs Monate gedauert. Immer jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat um 11:30 Uhr sind alle Kinder im Kindergartenalter, aber auch bis zum zweiten Schuljahr herzlich eingeladen, mitzumachen. Egal, ob man in Büttgen wohnt oder nicht. Parallel zur Sonntagsmesse um 11:30 Uhr in St. Aldegundis gibt es für die Kleinen einen kindgerechten Gottesdienst; sie singen Lieder, beten, erzählen Geschichten aus der Bibel, spielen und malen. Die Eltern haben währenddessen die Gelegenheit, die hl. Messe mitzufeiern
Die nächste Kinderkirche findet wieder am 08.02.15 um 11:30 Uhr statt.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



18.01.2015

Der Beitrag befasst sich mit den Gewinnern des Hermann-Straaten Preises 2014 & den Preis selbst.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



04.01.2015

Die Deutschen kaufen immer mehr fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Kakao, Bananen oder Schokolade. Dies kommt den Menschen in Asien, Latein- und Südamerika sowie Afrika zu Gute. Sie erhalten dadurch einen gerechten Lohn für ihre Arbeit & Produkte. Die Stadt Neuss ist seit 1991 im fairen Handel aktiv und bekam 2001 durch die Organisation Transfair den Titel: Hauptstadt des fairen Handels verliehen. Die Pfarrgemeinde Heilige Dreikönige betreibt seit etwa 30 Jahren einen Eine-Welt-Laden an der Jülicherstraße 61. Er ist zwei Mal in der Woche, nämlich mittwochs von 16:30 Uhr bis 18 Uhr und sonntags von 10.30 Uhr – 12:30 Uhr, geöffnet. Dort gibt es neben Kaffee, Tee, Honig, Schokolade, auch sehr viel Kunsthandwerk wie Schals, Tücher & Dekorationssachen. Die Erlöse aus den fair gehandelten Produkten kommen direkt zwei Projekten zu Gute. Einmal in Afrika und in Indien.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



21.12.2014

Im kommenden Jahr gibt es die Gospelfriends Wevelinghoven schon seit 20 Jahren. Sie haben sich 1995 nach dem Besuch eines Kirchentages gegründet.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



07.12.2014

Am 2. Weihnachtstag machen viele im Rhein-Kreis Neuss die zweite Kerze an. Die Adventszeit gehört traditionell zu unserem Weihnachtsfest dazu. Aber wie feiern eigentlich andere Kulturen bei uns das Weihnachtsfest?
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



09.11.2014

Die Katholische Polnische Mission in Neuss gibt es seit mehreren Jahrzehnten. Sie gehört der Pfarrei Neuss-Mitte an. Immer sonntags um 15 Uhr und mittwochs um 18 Uhr gibt es Gottesdienste in polnischer Sprache in der Kirche St. Pius unweit des Lukaskrankenhauses. Die Gläubigen kommen aus dem gesamten Rhein-Kreis Neuss, aber teilweise auch aus Mönchengladbach und Düsseldorf. Pater Jerzy Grynia, ein Kaplan und eine Schwester kümmern sich um die Anliegen ihrer Gläubigen. Ziel ist es, den Menschen, die gebürtig aus Polen kommen, damit ein Stück Heimat, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln zu wollen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



26.10.2014

Mehr Zeit für sich selber und die Familie. Dazu lädt die Pfarreiengemeinschaft Neuss-Mitte alle Väter und ihre Kinder von sechs bis 14 Jahren vom 31.10.14 – 02.11.14 zu einer Wochenendfahrt ins Haus Niedermühlen ins rheinland-pfälzische Asbach ein. Unter dem Motto: Helden und Heilige können Väter mit ihren Kindern ein spannendes Wochenende verbringen. Das Team rund um Pastoral-Referent Thomas Burgmer bietet Vätern und Kindern eine bunte Programmpalette rund um das Thema an. Dabei geht es gemeinschaftlich, kreativ und sportlich zu. Insgesamt 30 Kinder, 16 Väter und sieben Ehrenamtliche sind mit dabei. Ziel ist es, weitere Angebote dieser Art anzubieten und auch als Kirche am Leben der Familien teilzunehmen.

Mehr Infos dazu unter: neuss-mitte.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



28.09.2014

Mit Rainer Maria Kardinal Woelki wurde am 20. September 2014 ein gebürtiger Kölner in das Amt des Erzbischofs eingeführt. Volksnah, menschenfreundlich und sozial engagiert präsentiert sich der neue Oberhirte im größten Bistum Deutschlands. Bodenständig sind denn auch die Geschenke, die Kardinal Woelki aus den einzelnen Regionen in Empfang nehmen durfte.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



12.09.2014

Die Kirchengemeinde St. Cyriakus in Neuss-Grimlinghausen feiert am 13.10.14 den 150. Geburtstag ihrer Kirche, aber natürlich auch ihre Gemeinde.
Am 13.10.1864 wurde sie damals eingeweiht.
Gründe dafür waren:
- Eine stetig wachsende Gemeinde
- Das ständige Hochwasser durch die unmittelbare Nähe zum Rhein
- Zerstörung durch kriegerische Auseinandersetzungen
Anlässlich dieses runden Jubiläums finden bis Ende 2014 noch mehrere Feierlichkeiten statt:
1. Am Jahrestag der Weihung, also der 13.10.14, finden offene Kirchenführungen statt.
2. Die Kirchengemeinde beteiligt sich am 24.10.14 an der Nacht der offenen Kirche im Neusser Kreisgebiet.
3. Das Pontifikalamt mit Weihbischof Dominikus Schwaderlapp am 26.10.14.

 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



14.09.2014

Wenn sich eine Frau in Deutschland entschließt, ihr Kind abzutreiben, braucht sie einen Beratungsschein. Bis vor 15 Jahren haben auch Einrichtungen der katholischen Kirche die Schwangerenkonfliktberatung angeboten. Als sich die Kirche auf Druck des Vatikans aus der Beratung zurückzog, gründeten Laien im September 1999 "Donum Vitae". Der Verein wollte nach dem Rückzug der Kirche eine katholisch geprägte Schwangerenkonfliktberatung garantieren.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



31.08.2014

1961 wurde Herbert Douteil zum Priester geweiht. Danach wollte der heutige 79-Jährige schon nach Brasilien reisen, um den dortigen Menschen zu helfen.
Daraus wurde aber zunächst nichts, denn er bekam von seinem Spiritaner-Orden keine Erlaubnis dazu. Stattdessen absolvierte der Niederrheiner alternativ ein Studium der Musik-Wissenschaften, Schul-Musik & Latein.
Später folgte noch die Promotion & Habilitation. 1979 war es dann endlich soweit. Spiritaner-Missionars-Pater Herbert Douteil bekam die Erlaubnis seines Ordens. Er ging in den brasilianischen Urwald, um den dortigen Menschen zu helfen & sie in ihrem Glauben zu bestärken. Pater Douteil hat das Land, die Menschen und die Natur dort lieben- und schätzen gelernt. Mehr Infos über ihn & seiner Arbeit gibt es auf seiner Internetseite:

Herbertdouteil.de
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



17.08.2014

Seit 2012 bietet der Seelsorge-Bereich Dormagen-Nord die sogenannte Tauf-Begleitung an. Die etwas gründlichere Art der Vorbereitung auf das Sakrament der Taufe. Vorangegangen war eine erfolgreiche Testphase. Insgesamt sieben Frauen und Männer, die sich intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet haben, treffen sich zwei Mal jeweils abends mit den Eltern & Paten der Täuflinge.
Erst danach beginnt das eigentliche Tauf-Gespräch mit einem Mitglied des Seelsorge-Teams. Das Angebot soll nicht nur den Täuflingen den Weg in die Gemeinde eröffnen, sondern auch deren Familien und Paten. Es bietet die Chance, den Fragen nach dem eigenen Glauben und den bisherigen Erfahrungen mit der Kirche nachzugehen. Im Rhein-Kreis Neuss ist dieses Angebot der Tauf-Begleitung bisher einzigartig.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



03.08.2014

Ehrenamtliche sanieren ihre Kirche St. Dionysius in Kleinenbroich. 2004 wurde der Kirchenbauverein gegründet, um schrittweise die Außen- und Innensanierung der Pfarrkirche St. Dionysis voranzutreiben.
Seitdem ist unter anderem der Glockenturm komplett saniert worden.
Zudem ist die Kirche von außen vollständig restauriert worden, bis auf das nördliche und südliche Mittelschiff. Ziel ist es, 2018, zum 150. Geburtstag des Gotteshauses, die Kirche vollständig von außen und innen saniert zu haben.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



20.07.2014

Der 49-jährige Erfurter Ulrich Winter ließ sich 1999 in seiner Heimatstadt zum Priester weihen & arbeitete als solcher in verschiedenen Stationen.
Ihm fehlte aber etwas. Er spürte eine ständige Sehnsucht & Unruhe, die ihn nicht mehr losließ. Ulrich Winter suchte sich vier Gemeinschaften aus, besuchte sie alle, aber seine Wahl fiel schließlich auf Kloster Langwaden. Er absolvierte 2013 zunächst sein Postulat, als Kandidat einer Ordensgemeinschaft in der Probezeit. Seit Mai 2014 befindet sich er im einjährigen Noviziat und nennt sich seitdem Pater Gregor.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



06.07.2014

Bereits seit fünf Jahren setzt sich der Verein Menschenbrücke aus Neuss-Norf für die Menschen in Masaka in Uganda ein. Dabei konnten sie schon viel erreichen wie Brunnen zu bauen, ein Schulgebäude zu errichten oder Mihome zu iniitieren, eine Begegnungsstätte für jung und alt
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



22.06.2014

Der Film: Mut zum Leben – Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz ist von Christa Spannbauer & Thomas Gonschior.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Edith-Stein-Hauses ist der Film Mitte Mai im Hitch Kino Neuss gezeigt worden.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



08.06.2014

Mit wem reden Sie, wenn Sie etwas auf dem Herzen haben oder jemandem etwas anvertrauen möchten? Mit der Partnerin, dem Partner oder der besten Freundin oder dem besten Freund? Aber was machen Polizisten im Rhein-Kreis Neuss, wenn sie etwas bedrückt, sei es dienstlich oder privat? Die Beamten können sich an die Polizei-Seelsorge wenden und dieses Angebot gibt es seit 1962 in NRW.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



25.05.2014

Dass Religionsunterricht auch ganz anders sein kann als trocken, erlebten 20 Schüler und Schülerinnen der Grundschule am Welchenberg in Grevenbroich-Neuenhausen. Die bearbeiteten Teile aus den Evangelien zu Hörspielen. Dabei drehte sich alles um Themen zu Ostern und Pfingsten
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



11.05.2014

Das Neusser Familienforum Edith Stein feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum unter dem Motto: Begegnung & Dialog.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



13.04.2014

Seit über einem halben Jahr hat die Caritas in Grevenbroich sogenannte Soziallotsen im Einsatz. Sie sollen Hilfsbedürftigen bei Behördengängen helfen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



30.03.2014

Pfarrer Markus Schröder ist seit dem 01.09.13 neuer Kreisjugend-Seelsorger im Rhein-Kreis Neuss und Stadtjugend-Seelsorger in Düsseldorf.
Zudem auch Präses für den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (kurz BDKJ) des Dekanates Neuss & Kaarst.
Der BDKJ ist der Dachverband der katholischen Jugendverbände.
Zu den Herausforderungen gehört unter anderem die Gestaltung von vielfältigen Angeboten für Kinder und Jugendliche.
Sein Ziel ist es, die christliche Hoffnung – nicht zuletzt im Gottesdienst – zeitlos und möglichst attraktiv anzubieten ohne sie anzubiedern.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



16.03.2014

Papst Franziskus ist seit vergangenen Donnerstag ein Jahr im Amt und der allererste Jesuit & Latein-Amerikaner überhaupt, der die katholische Kirche führt.
In dieser Zeit sorgte er nicht nur innerhalb der katholischen Kirche für enormes Aufsehen, sondern auch weltweit.
Man denke nur an seinen Besuch auf der italienischen Insel Lampedusa im Sommer 2013, wo Papst Franziskus die afrikanischen Boots-Flüchtlinge besuchte & der Toten gedachte.
Er lebt bescheiden und erreicht mit seiner Art schnell die Herzen der Menschen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



02.03.2014

Karnevalszeit! Auch die Katholische Frauengemeinschaft in Korschenbroich-Kleinenbroich macht mit. Hier entstand vor rund 25 Jahren eine Gruppe, die Karnevalssitzungen entwirft und plant.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



02.02.2014

Seit über 30 Jahren bietet die Caritas im Rhein-Kreis Neuss ihre ambulanten Dienste für hilfs- und pflegebedürftige Menschen sowie ihre Familien an.
In den fünf Caritas-Pflegestationen Dormagen, Grevenbroich/Rommerskirchen, Kaarst, Neuss-Mitte/Süd und Neuss-Nord sowie mit dem Haus-Notruf-Dienst.
Zusätzlich gibt es auch noch Betreuungsdienste, Palliativpflege und Mahlzeiten- und Hauswirtschaftsdienst.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



19.01.2014

Die ökumenische Notfall-Seelsorge ist ein Angebot der evangelischen und der katholischen Kirche im Rhein-Kreis Neuss seit Dezember 1999.
Die Notfall-Seelsorge begleitet Menschen, die durch einen Unfall, ein traumatisches Erlebnis oder den plötzlichen Verlust eines Angehörigen von einer Minute auf die andere in ihrer Lebensgewissheit erschüttert sind.
Das Angebot der Notfall-Seelsorge richtet sich an Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes, aber auch an Betroffene und Angehörige, sofern sie es wünschen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



05.01.2014

Sie verzocken ihr Geld an Glücksspiel-Automaten oder in Spiel-Höllen: Glücksspielsüchtige. Ein Drittel davon sind mittlerweile Frauen.
Ihnen hilft die überregionale Frauengruppe der Caritas Fachstelle Glücksspielsucht im Rhein-Kreis Neuss.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



22.12.2013

Geschenke zu Weihnachten sind für uns hier in Deutschland fast selbstverständlich. In Rumänien jedoch, dem zweitärmsten Land der EU, ist das nicht so. In Westrumänien können sich viele Kinder, Senioren und bedürftige Menschen dennoch über Pakete freuen - dafür sorgt seit mehr als 20 Jahren die Rumänienhilfe aus Neuss.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



08.12.2013

Seit Anfang 2010 gibt es das Lebenshilfe Center Neuss in der Neusser Innenstadt. Es ist eine Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Handicap, um Barrieren abzubauen und das Miteinander zu fördern. Zudem ist es eine Anlaufstelle für alle Fragen, die sich um die Lebenshilfe und die Bedürfnisse der Menschen drehen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



24.11.2013

Das katholische Familienforum Edith Stein in Neuss bietet viele Arbeitsgruppen und Workshops an. Jetzt gab es einen Mal-Workshop für Frauen. Thema: "Ausdrucksmalerei zu weiblichen Schöpfungsmythen".
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



10.11.2013

Die ehrenamtliche Sterbebegleitung des Häuslichen Hospizdienstes der Diakonie Neuss gibt es seit 1997. Ziel ist es kranke und sterbende Menschen, sowie ihren Angehörigen zu Hause oder in den Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe zu begleiten und zu unterstützen. Für Jedermann steht das Angebot des Häuslichen Hospizdienstes der Diakonie Neuss offen.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



27.10.2013

Der Weltmissions-Sonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Welt. An diesem Tag sammelt mehr als eine Milliarde Katholiken in jeder Pfarre weltweit für den Aufbau der Weltkirche. Besonders profitieren davon die 1.100 ärmsten Diözesen der Welt in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Sammlung zum Weltmissions-Sonntag ermöglicht ihre Grundversorgung und befähigt sie ihre pastoralen und sozialen Aufgaben zu erfüllen.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



13.10.2013

Der "Bömmelclub" ist in Neuss-Schlicherum eine Institution. Seit 27 Jahren sorgen seine Mitglieder für das Wohlergehen der Kapelle St. Antonius. Doch auch darüber hinaus bringt sich der Verein aktiv in das Gemeindeleben ein, sei es bei der Errichtung eines Wegekreuzes, eines Dorfbrunnens oder der Ausrichtung des Bömmelfestes alle paar Jahre.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



29.09.2013

Wie ticken Jugendliche? Zu dieser Frage lud das Neusser Familienforum anlässlich ihrer Veranstaltungsreihe: Kinder(leben) am 17.09.13 ins Forum Marienberg ein. Referent war der Diplom-Pädagoge und Autor der Sinus-Jugendstudie 2012, Peter Martin Thomas.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



15.09.2013

„Kirche erfahren – Heimat erleben", das ist das Motto des bundesweit ersten kirchlichen Mitmach-Fahrradportals www.pfarr-rad.de. Es bietet abwechslungsreiche Touren zu Kirchen, Kapellen und Klöstern im Rheinland. Hier finden Fahrradfahrer ein vielfältiges Angebot zum Nachfahren und zum Mitmachen. Auch bei uns im Rhein-Kreis Neuss.

 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



01.09.2013

Die katholische Kirchengemeinde Heilig Geist, bestehend aus vier Pfarreien, im Neusser Norden hat im Mai 2012 einen Initiativkreis "Zukunft mitgestalten" gegründet. Mithilfe eines Fragebogens sollen Menschen ab 50+ animiert werden, einerseits selbst aktiv zu bleiben, andererseits ehrenamtlich für andere tätig zu werden. Nach Auswertung aller Fragebögen sollen voraussichtlich Anfang 2014 die ersten Angebote starten.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



18.08.2013

Eine Psychotherapie über das Internet - das haben bisher rund 60 Menschen im Neusser St. Alexius/St. Josef-Krankenhaus gemacht. Die Kliniken sprechen nach einem Jahr von einem erfolgreichen Projekt. Weitere 100 Therapieplätze stehen momentan zur Verfügung. Die Patienten sollen mit der Therapie selbstständig und ohne Zeitdruck ihre Ängste und sozialen Probleme in den Griff bekommen - und das Online. Das Projekt ist bundesweit bislang einmalig.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



21.07.2013

Mehrmals wöchentlich findet im Seniorenstift St. Aldegundis in Kaarst die Gartentherapie stand. Sabine Löchte, gelernte Krankenschwester, hat dazu extra eine Weiterbildung in Wien absolviert. Jetzt freuen sich jede Woche rund 20 Senioren auf diese besondere Therapieform und fühlen sich gleichzeitig an frühere Zeiten erinnert.
 
Beitrag zum Nachhören
 
 



06.07.2013

Die Idee zum Theaterstück "Teufels Werk & Görres Beitrag" über den Bau des Kölner Doms kam Lehrer Dominik Kaulen bei einem Klassenausflug zum Kölner Dom im Jahr 2012. Seitdem sind neun Monate vergangen, in denen Texte für das Stück geschrieben und Requisiten angefertigt wurden.
Die Theater AG der katholischen Görres-Grundschule Neuss probt fleißig für die Premiere in der Aula des Neusser Quirinus Gymnasiums am 12.07.13 um 09:45 Uhr. Eine zweite Aufführung an gleicher Stelle zur gleichen Uhrzeit ist für den 16.07.13 geplant.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



23.06.2013

Das Motto der diesjährigen Spielzeit des Rheinischen Landestheaters (RLT) in Neuss lautet "Glauben". Das RLT hat in Kooperation mit dem Domradio Köln eine dreiteilige Gesprächsreihe mit der Frage "Was glaubst du denn?" gestartet.
Das dritte Gespräch am 6. Juni drehte sich um Jenseitsvorstellungen- und hoffnungen aus der Perspektive von Muslimen, Christen, Juden, Buddhisten und Atheisten, den Tod und das Leben danach. Diskussionsgäste waren Diakon und Karnevalist Willibert Pauels, Nacht-Talker Jürgen Domian sowie Jaron Engelmayer, Rabbiner der Synagogen-Gemeinde Köln.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



09.06.2013

Die Militär-Seelsorge gibt es in Deutschland seit 1957 und es ist ein ökumenisches Projekt. Pfarrer Michael Berning, gebürtiger Neusser, war von 2002 an zehn Jahre lang Militär-Seelsorger. In dieser Zeit war er nicht nur im Inland, sondern auch im Kosovo und bei der Marine unter anderem vor Südafrika im Einsatz. Das Angebot der Seelsorge richtet sich nicht nur an Soldatinnen und Soldaten, sondern auch an deren Angehörige.
 
Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



26.05.2013

Die Neusser Pfarrgemeinde St. Kamillus im Glehner Weg beherbergt die einzige Gruppe der sogenannten charismatischen Erneuerung im Rhein-Kreis. Jeden Montagabend treffen sich dort Katholiken für eineinhalb Stunden in einem besonderen Gebetskreis. Doch was ist die charismatische Erneuerung innerhalb der katholischen Kirche? - Ein Beitrag zum Thema.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



12.05.2013

Das Motto der diesjährigen Spielzeit des Rheinischen Landestheaters Neuss lautet "Glauben". Das RLT hat in Kooperation mit dem Domradio Köln eine dreiteilige Gesprächsreihe mit der Frage "Was glaubst du denn?" gestartet.
Auftakt war am 18.04.2013 und Themen waren: Traditionen, Riten, religiöse Bräuche sowie ihre Lebendigkeit heute. Die zweite Gesprächsreihe am 15.05.13 ab 20 Uhr im Foyer des RLT Neuss dreht sich um Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Religionen.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



28.04.2013

Der Beruf der Gemeinde-Referentin im Erzbistum Köln ist sehr vielfältig und begleitet unter anderem Menschen in ihrem Lebensalltag. Maria Moormann ist eine von ihnen und seit 2009 Gemeinde-Referentin in der Pfarrgemeinde Neuss-Mitte. Zuvor war sie unter anderem elf Jahre lang im Seelsorgebereich Niedererft tätig. In jungen Jahren hatte sie eine besondere Begegnung, die sie so nachhaltig beeindruckte, dass die Endfünfzigerin beschloss, auch Gemeindereferentin zu werden.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



14.04.2013

Vom 5. bis 9. Juni gibt es Köln den Eucharistischen Nationalkongress. Unter Eucharistie verstehen Katholiken die Feier der Kommunion während
des Gottesdienstes. Hinter dem Begriff Eucharistischer Kongress
verbirgt sich ein großes Fest des Glaubens.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



31.03.2013

Der ehemalige Weihbischof von Köln, Heiner Koch, ist seit Mitte März neuer Bischof des Bistums Dresden-Meißen. 1980 wurde er zum Priester geweiht und ging danach als Kaplan nach Kaarst. In den 1980er Jahren war Bischof Koch zudem schwerpunktmäßig für die Jugendseelsorge in Neuss verantwortlich.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



17.03.2013

Die Caritas Dormagen/Grevenbroich bietet seit 2001 eine Schwangerenberatung für werdene Väter und Männer an, die bereits Nachwuchs im Alter zwischen 0 und drei Jahren haben. Allein 2012 wurden 81 Väter bei Fragen rund um die Geburt, finanzieller Hilfe und Sorgerechtsfragen beraten sowie unterstützt.
(Im Bild: Väterberater Peter Lotz und Vater Benjamin Mauch)

 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



03.03.2013

Zwei Mönche aus Neuss suchten Anfang der 1960er Jahre eine neue Bleibe in der Region und stießen eher durch Zufall auf das Kloster Langwaden in Grevenbroich als neue Heimat. Es ist übrigens das einzige Zisterzienser-Kloster im Erzbistum Köln.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



17.02.2013

Auf der A57-Raststätte Dormagen-Nievenheim gibt es einen Ort der Besinnung und Ruhe: die Autobahn-Kapelle St. Raphael. Sie ist die einzige im Erzbistum Köln und 24 Stunden geöffnet. In ihr finden auch Gottesdienste statt.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



03.02.2013

Die Katholische Kirchengemeinde St. Mauritius und Heilig Geist in Meerbusch-Büderich hat sich für Senioren sowie Menschen mit Behinderung, die gerne Gottesdienste besuchen möchten, etwas Besonderes einfallen lassen.
Seit Mitte Dezember 2012 holt sie ein Kirchen-Taxi Zu Hause ab und bringt sie nach der Messe auch wieder zurück.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



20.01.2013

Eine 70-jährige Neusserin hat in Düsseldorf im Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation an einer Werkstatt für Jugendliche und Ältere teilgenommen. Das Himmel-und-Erde-Team hat sie begleitet.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 
 



06.01.2013

Das Kloster Immaculata der Neusser Augusterinerinnen darf sich über Zuwachs freuen, denn Schwester Maria Mirjam ist dort als Novizin eingekleidet worden.
Sie stammt aus Grevenbroich-Wevelinghoven und erwartet nun ein zweijähriges Noviziat, also die Probezeit in der Ordensgemeinschaft. Danach folgen noch jeweils zeitliche Gelübde von zwei Mal drei Jahren. Nach diesen insgesamt acht Jahren legt sie dann das ewige Gelübde ab.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



23.12.2012

Der Spontanchor der Neusser Gemeinde St. Pius trifft sich seit den 70er Jahren jedes Jahr regelmäßig zur Vorweihnachtszeit, wo Jung und Alt zusammenkommen und Musikstücke proben. Nach vier Wochen intensiven Übens folgt wie jedes Jahr das Auftreten des Spontan-Chors zusammen mit einem professionellen Orchester: am 1. Weihnachtsfeiertag, 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



09.12.2012

24 Stunden am Tag gab es das regelmäßige Glockengeläut in Korschenbroich in der Gemeinde St. Andreas. Seit Mai ist die Glocke der Kirche aber zwischen 22 Uhr und sechs Uhr morgens verstummt. Grund war eine Anwohnerbeschwerde beim Umwelt-Amt des Rhein-Kreises Neuss.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



25.11.2012

Wir befassen uns mit dem St. Stephanus Haus Grevenbroich, eine Einrichtung der Behinderten- und Jugendhilfe in katholischer Trägerschaft.
1921 von Franziskaner-Schwestern gegründet, kam Mitte der 1930er Jahre die Kinderheimarbeit hinzu und seit Ende der 70er Jahre ist die Deutschordens Jugend- und Familienhilfe Elsen e.V der neue Träger dieser Institution.
Das Haus bietet für etwa 45 Kinder und Jugendliche stationäre, aber auch etwa zwei Dutzend teilstationäre Plätze an.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
 



28.10.2012

Wir blicken zurück auf zehn Jahre Streetwork in Neuss und stellen Streetlife vor: eine Einrichtung für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren in der Nähe des Neusser Hauptbahnhofs.
Getragen wird sie von den drei kirchlichen Organisationen: Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKF & SKM) und der Diakonie Neuss.
 
Der Beitrag zum Nachhören
 

Downloads
Am Abend
mit Britta von Lucke
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 24°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln