Nachrichten vom 31.08.2016

Korschenbroich

Brand in einer Flüchtlingseinrichtung war vermutlich Brandstiftung

Der Brand in einer Flüchtlingseinrichtung in Korschenbroich letzte Woche Donnerstag war vermutlich Brandstiftung. Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Kreispolizei davon aus, dass Bewohner der Unterkunft das Feuer selbst gelegt haben. Ob dies extra gemacht wurde, oder evtl. aus Versehen versucht die Polizei aktuell herauszufinden. Die Bewohner selbst bestreiten, den Brand gelegt zu haben. Zunächst war von einem technischen Defekt ausgegangen worden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.
 
 

Dormagen

Stadt darf wohl in den nächsten Jahren 51 Hektar Fläche bebauen

Die Stadt Dormagen darf wohl in den nächsten Jahren 51 Hektar Fläche bebauen. So steht es im vorläufigen Regionalplan. Das ist eine Fläche etwa so groß wie 73 Fußballfelder. Die Politiker im Planungsausschuss werden sich in einer Woche mit dem Thema beschäftigen. Die neu zugeschriebene Fläche ist für Wohnbebauung und Gewerbeansiedlung gedacht. Das ziehe neue Menschen in die Stadt und ermögliche die Schaffung neuer Arbeitsplätze, heißt es aus Dormagen. Der alte Plan, der die Bebauung regelt ist mittlerweile 36 Jahre alt.
 
 

Rhein-Kreis Neuss

Mehr Ausbildungsplatz-Bewerber als Stellen

Bei uns im Rhein-Kreis Neuss ist die Nachfrage nach Ausbildungsstellen größer als das Angebot. Fast 3.600 junge Bewerber suchten bis heute einen Ausbildungsplatz, dem gegenüber standen aber nur fast 2000 freie Stellen. Die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage werde aber kleiner, sagt die Agentur für Arbeit. Das liege daran, dass die Zahl der Abschlüsse zurück gehe und mehr Schüler nach dem Abi studieren würden. Gefragt sind vor allem Ausbildungsplätze als Verkäufer und im Einzelhandel.
 
 

Neuss

Bolzplätze sollen saniert werden

In Neuss sollen die Bolzplätze saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung rund 270.000 Euro ausgeben. Darüber spricht heute auch der Unterausschuss Kinder. Insgesamt neun Plätze will die Stadt ausbessern - unter anderem in Weckhoven, Grimlinghausen oder auch auf der Furth. Die Stadt hatte im Vorfeld gemeinsam mit Kindern eine Umfrage zu den Bolzplätzen gestartet. Daraufhin wurde eine Prioritätenliste erarbeitet. Die ausgewählten Bolzplätze sollen in den nächsten zwei Jahren fertiggestellt werden.
 
 

Kaarst

Mögliches Klimaschutzkonzept wird besprochen

In Kaarst spricht der Umweltausschuss heute über ein mögliches Klimaschutzkonzept. Die Grünen hatten schon vor Monaten solch ein Konzept gefordert, jetzt soll darüber entschieden werden. Ziel sei es, den Ausstoß von Treibhausgasen zu senken. Die Kosten für so ein Konzept liegen bei 80.000 Euro. Der Weltklimarat warnt vor dem Anstieg der Durschnittstemperatur. Um den Anstieg zu stoppen, müsse vor allem der Ausstoß von Treibhausgasen verringert werden. Dieses Ziel hat sich nun die Bundesregierung gesteckt. Jetzt müssen die Länder und Kommunen mitziehen. Um entsprechende Projekte in Kaarst zu entwickeln und Umwelt-Maßnahmen durchzuführen, muss aber zunächst das Konzept her. Unterstüzung bei der Finanzierung gebe es dann von der Bundesregierung - sie würde über die Hälfte der Kosten tragen.
 
 

Rhein-Kreis Neuss

Arbeitsagentur rechnet auch im September mit wenger Arbeitslosen

Die Agentur für Arbeit rechnet damit, dass die Zahl der Arbeitslosen im Rhein-Kreis Neuss auch im September sinken wird. Dann starten nochmal weitere Ausbildungen. Außerdem würden junge Fachkräfte, die ihre Ausbildung beendet hätten, übernommen oder treten eine andere Stelle an. Allerdings klappe das nicht bei allen. Diese sogenannte Sucharbeitslosigkeit ist saisonbedingt und jedes Jahr zu beobachten, heißt es. In diesem Monat ist die Zahl der Arbeitslosen um etwa 250 gesunken. Damit haben aktuell 13 160 Menschen in unserem Kreis keinen Job.
 
 

Dormagen

Eisnchränkungen durch Schwertransport

In Dormagen wird ab heute ab 16 Uhr das Endstück der Haberlandstraße zur Kreuzung K12 gesperrt. Die Sperrung gilt für beide Richtungen. Die Zufahrt zur K12 ist dann bis kommenden Montagmorgen nicht möglich. Hintergrund der Sperrung ist ein Schwertransport der hier parken wird. Auf diesen wird ein Ersatzteil für die Stromversorgung verladen. Danach fährt der Schwertransport über die Haberland-Lübecker-Dr. Geldmacher-Herder- und Hauptstraße. Da wo es nötig ist stehen Halteverbotsschilder, damit der Schwertransport durchfahren kann.
 
 

Rhein-Kreis Neuss

Zahl der Arbeitslosen im August gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen im Rhein-Kreis Neuss ist gesunken. Das hat die Agentur für Arbeit gerade bekannt gegeben. Aktuell haben hier rund 13 160 Menschen keinen Job. Etwa 250 weniger als noch im letzten Monat. Einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen hatte die Agentur für Arbeit im Kreis vorab auch prognostiziert. Viele Ausbildungen würden starten. Junge Fachkräfte, die ihre Ausbildung beendet hätten, würden einen neuen Job finden, hieß es. Bundesweit ist die Zahl der Arbeitslosen gestiegen: um 23 000 auf 2,68 Millionen.
 
 

Neuss

Schützenfest: Polizei zieht positive Abschlussbilanz

Das Neusser Bürgerschützenfest ist zu Ende und die Polizei zieht eine positive Bilanz. Trotz der vielen Tausend Menschen sei alles friedlich und harmonisch verlaufen, heißt es. Die Vorkommnisse seien mit einem normalen Wochenende zu vergleichen. Vereinzelt habe es Streitigkeiten und Körperverletzungen gegeben, alles in Verbindung mit Alkohol. Ein Mann wurde festgenommen, weil er Handys geklaut haben soll. Einige mussten eine Nacht auf der Wache verbringen um auszunüchtern.
 
 

Neuss

Feuer im Hafen

Im Neusser Hafen hat es heute Morgen gebrannt. In einer Produktionsanlage für Speisefett brannte die Isolierung. Wie es zu dem Feuer kam ist noch unklar. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Verletzt wurde aber niemand.
 
 

Kaarst

Turnhalle an der Bussardstraße für den Sport freigegeben

In Kaarst ist die Turnhalle an der Bussardstraße wieder für den Sport freigegeben. Die Stadt hatte die Halle in den letzten Monaten provisorisch für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Da im Moment aber keine neuen Flüchtlinge zugewiesen würden, sei der Platz in der Halle nicht mehr nötig, sagt die Stadt. Die Turnhalle an der Bussardstraße ist die letzte Sporthalle in Kaarst, die damit wieder für den Sportunterricht freigemacht wird.
 
 

Neuss

Blitzer auf der A46 wird angeschaltet

Der Blitzer auf der Fleher Brücke auf der A46 von Düsseldorf in Fahrtrichtung Neuss wird ab morgen wieder angeschaltet. Aber nur in die eine Richtung. Das hat die Bezirksregierung mitgeteilt. Hintergrund sind die Bauarbeiten, die es aktuell auf der Brücke gibt. Deswegen sind dort im Moment nur 60 km/h erlaubt. Die Blitzanlage ist seit Ende 2014 ausgeschaltet. Anderthalb Jahre lang hatte sie geblitzt. Über 100.000 Temposünder wurden erwischt. Bis ein Autofahrer gegen das Tempolimit auf der Brücke klagte. Dann wurde die Blitzanlage ausgeschaltet. Ab morgen blitzt sie wieder in Richtung Neuss. Um die Sicherheit des Verkehrs und der Baustelle zu gewährleisten, so die Bezirksregierung. Autofahrer würden mit Hinweisschildern auf die Blitze aufmerksam gemacht.



 
 

Meerbusch

Ausbau der Böhlerstraße dauert bis Ende 2017

Gestern sind die Bauarbeiten für die Böhlerstraße in Meerbusch gestartet - Ende nächsten Jahres soll die Straße fertig sein. Nicht alle Anwohner freuen sich über das Projekt. Viele wünschen sich vor allem eine durchgängige Lärmschutzwand. Die ist bis jetzt aber nur bis zur Hälfte geplant. Mit dem Ausbau der Böhlerstraße soll es in Meerbusch-Büderich in Zukunft weniger Staus geben. Die Kosten liegen bei über neun Millionen Euro. Das teilen sich die Städte Düsseldorf und Meerbusch.
 
 

Rhein-Kreis Neuss

Arbeitslosenzahlen werden bekannt gegeben

Heute Vormittag gibt die Agentur für Arbeit bekannt, wie viele Menschen im Rhein-Kreis Neuss im Moment keinen Job haben. Im Vorfeld ging sie davon aus, dass die Zahlen sinken. Viele Ausbildungen würden starten. Junge Fachkräfte, die ihre Ausbildung beendet hätten, würden einen neuen Job finden, so die Agentur für Arbeit. Im letzten Monat war die Zahl der Arbeitslosen um etwa 300 gestiegen. Das sei saisontypisch, hieß es. Damit hatten im Juli 13 400 Menschen hier im Kreis keinen Job.
 
 
Die Nacht
mit Ingo van den Wynbergh
Nachricht schreiben
Wetter
14°C / 25°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (31.8.2016)