Nachrichten vom 24.09.2016

Meerbusch

Büdericher Wohnquartier

Die Bauarbeiten für das Büdericher Wohnquartier in Meerbusch verzögern sich. Die Planungsarbeiten bräuchten mehr Zeit als gedacht. Das sagte uns der zuständige Projektentwickler. Demnach starten die Vorarbeiten im November. Ab Januar soll dann der Bau der Häuser beginnen. Nächstes Jahr sollen die ersten fertig sein. Auf dem fünf Hektar großen Gebiet zwischen Laacher Weg und Lötterfelder Straße sollen 55 Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser entstehen. Investiert werden rund 38 Millionen Euro.
 
 

Korschenbroich

Herbstfest

Tausende Besucher zieht es morgen in die Korschenbroicher Innenstadt. Die Stadt feiert Herbstfest. Vereine und Institutionen aus ganz Korschenbroich beteiligen sich mit rund 100 Ständen und Aktionen an dem Stadtfest. Außerdem ist morgen verkaufsoffen. Heute Nachmittag* starten bereits die ersten Aufbauarbeiten. Daher gilt schon ab dem Mittag auf einigen Straßen rund um die Innenstadt ein Halteverbot.
 
 

Meerbusch

Großübung der Feuerwehr

Am städtischen Meerbusch-Gymnasium in Strümp gibt es heute eine Großübung der Feuerwehr. Die Feuerwehr Meerbusch und der Rettungsdienst im Rhein-Kreis Neuss proben einen Chemie-Unfall. Getestet wird vor allem, wie gut die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften funktioniert. Während einer Chemie-Stunde entzündet sich eine unbekannte Substanz und löst ein Feuer aus. Viele Schüler retten sich ins Freie und auf das Schuldach, einige bleiben aber verletzt zurück. Die Rettungskräfte proben immer wieder solche Szenarien, um im Ernstfall optimal vorbereitet zu sein. Ziel ist es, die Übungen so realistisch wie möglich durchzuspielen. Insgesamt sind 85 Rettungskräfte und Feuerwehrleute heute im Einsatz
 
 

Jüchen

Bündnistreffen zur Zukunft der Braunkohle

Die Zukunft der Braunkohle am Tagebau Garzweiler bei Jüchen ist heute Thema bei einem großen Bündnistreffen in Erkelenz. Rund 120 Braunkohlekritiker unter anderem aus der Politik, von Gewerkschaften und Bürgerinitiativen wollen über den Ausstieg aus der Braunkohle sprechen. Was passiert nach dem Braunkohleausstieg? Und wie können die Jobs in den Braunkohlegebieten sozialverträglich abgebaut werden? Über diese Fragen wollen die Braunkohle-Kritiker heute sprechen. Am Ende will das Bündnis eine Erklärung verfassen und der Bundesregierung vorlegen. Das Bündnis fordert, dass die Bundesregierung noch vor der Bundestagswahl im nächsten Jahr die genauen Rahmenbedingungen für den Braunkohleausstieg festlegt.
 
 

Neuss

Neusser Kulturnacht

In Neuss haben viele Kultureinrichtungen heute Abend länger geöffnet. 27 Einrichtungen beteiligen sich an der Neusser Kulturnacht. Ab 17 Uhr gibt es zum Beispiel im Clemens-Sels-Museum, der Stadtbibliothek oder dem Theater am Schlachthof ein spezielles Programm. Insgesamt gibt es bis Mitternacht rund 120 verschiedene Kulturveranstaltungen in Neuss. Die Stadt hat rund 12.000 Euro investiert und rechnet mit rund 10.000 Besuchern.
 
 

Meerbusch

SUV-Autosalon

Auf dem Böhler-Areal in Meerbusch ist am Wochenende der große SUV-Autosalon. Besucher können sich rund 150 Fahrzeuge von 30 Automarken anschauen, sie testen und auch vor Ort kaufen. Viele der SUV's stehen am Wochenende zum ersten Mal auf einer Autoshow in Deutschland. In diesem Jahr werden neben den SUV's aber auch Elektroautos und Autos mit Ladefläche - sogenannte Pick-Ups - präsentiert. Letztes Jahr waren beim SUV- Autosalon über 7.000 Besucher.
 
 
Am Wochenende
mit Sascha Scheuer
Nachricht schreiben
Wetter
11°C / 28°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 12:30h (24.9.2016)