Events vom 28.05.2017 bis 31.05.2017


 
06.04.2017 - 09.06.2017, 09:00 Uhr

Dormagen

"Motive aus Stadt und Kreis" - Fotoimpressionen und-dokumentationen

Über drei Jahrzehnte hinweg hat Sigrid Scheuss die Stadt Dormagen und den Rhein-Kreis Neuss fotografisch erkundet und ungezählte Motive für die Nachwelt festgehalten.
Preis: frei
Strasse: Langemarkstraße 1-3
Ort: Kulturhaus Dormagen
 
Beschreibung: Farbige Naturaufnahmen mit reizvollen Lichteffekten zählen ebenso zum Repertoire der Delhovenerin wie die dokumentarischen Schwarz-Weiß-Bilder von gesellschaftlichen Ereignissen. Zahlreiche Bildbände und Bücher zeugen von der hohen Qualität und vom großen Reichtum ihres fotografischen Schaffens. Anlässlich der Übergabe ihres fotografischen Nachlasses an das Archiv im Rhein-Kreis Neuss, das als gemeinsames Archiv für die dauerhafte Archivierung der historischen Unterlagen von Stadt und Kreis verantwortlich zeichnet, sind alle Interessierten herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen.
Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr geöffnet.
 
 
 
07.05.2017 - 29.10.2017, 14:00 Uhr

Schloss Dyck

Gartenfokus - Blütenlese

Die Stiftung Schloss Dyck eröffnet die diesjährige GARTENFOKUS Ausstellung am Sonntag, den 7. Mai 2017.
Preis: Erwachsene: 9€ , ermäßigt: 6€, Kinder zwischen 7 und 16 Jahren: 1,50€.
Strasse: Schloss Dyck
Ort: 41363 Jüchen
Telefon: 02182 - 824 0
Link: www.stiftung-schloss-dyck.de
 
Beschreibung: Die Fotografien von Pflanzen, Blüten und Blumenarrangements zweier international ausgezeichneter Fotografen sind zugleich Sehvergnügen und eine Einladung sich in Details zu versenken. Gemeinsam ist den Fotografen Sibylle Pietrek und Josh Westrich ihre Vorliebe für das Pflanzenporträt und eine Konzeption in Serien. Doch entwickeln die Künstler das Thema in sehr unterschiedlichen stilistischen Formen. Ab dem 7. Mai bis zum 29. Oktober 2017 können Besucher die außergewöhnlichen Pflanzenporträt-Serien in den Obergeschossräumen des Hochschlosses genießen.
Die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.
Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.


 
 
 
07.05.2017 - 13.08.2017, 11:00 Uhr

Tuppenhof

Auf in den Süden! Als Urlaub noch ein Abenteuer war

Der Tuppenhof in Kaarst eröffnet am kommenden Sonntag seine diesjährige Sonderausstellung. In diesem Jahr heißt es "Auf in den Süden! Als Urlaub noch ein Abenteuer war".
Preis: Eintritt frei
Strasse: Rottes 27
Ort: Kaarst
Telefon: 02131/511427
Link: www.tuppenhof.de
 
Beschreibung: Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Reiseerlebnisse von ganz unterschiedlichen Menschen in den fünfziger und sechziger Jahren: Da gibt es den 15-jährigen, der 1958 bis nach Griechenland getrampt ist, das junge Paar, das seine Hochzeitsreise an den Gardasee gemacht hat, die Studenten, die mit dem Goggomobil in die Türkei gefahren sind oder das Ehepaar, das eine der ersten Flugreisen von Düsseldorf nach Mallorca mitgemacht hat. Sie alle haben Fotos und Souvenirs und vor allem ihre Geschichten zur Verfügung gestellt.
Den passenden Rahmen bietet die große Scheune auf dem Tuppenhof, die sich für die Zeit der Ausstellung in einen kleinen Campingplatz verwandelt hat. Dort gibt es neben Zelten auch ein Faltboot, einen Faltwohnanhänger und sogar einen Wohnwagen zu sehen.

Mit der Ausstellung beteiligt sich der Tuppenhof an dem vierten Themenjahr des grenzüberschreitenden Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes, das diesmal unter dem Leitmotiv UNTERWEGS steht. Über 40 Häuser dies- und jenseits der Grenze beteiligen sich an der Erkundung quer durch verschiedene Epochen und bieten ein breites Spektrum an Ausstellungen, Aktionen, Exkursionen, Lesungen und Vorträge. Das Gesamtprojekt wird gefördert durch Mittel der Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW, der Province Limburg und dem Landschaftsverband Rheinland.
Noch was zu Eröffnung der Ausstellung: Der Eintritt ist frei, für die Musikbegleitung sorgt Mark Koll und auch das Backhaus hat geöffnet.

 
 
 
18.03.2017 - 14.12.2017, 18:00 Uhr

Dormagen

Musikschule feiert 50. Geburtstag

30-köpfige Sambagruppe geht im Karnevalszug mit Ehemaligenkonzert und auch "spitzen Tönen".
Telefon: 02133/257-262
 
Beschreibung: Seit 50 Jahren sorgt sie für den "guten Ton" in Dormagen: Zu ihrem runden Geburtstag hat sich die städtische Musikschule jetzt etwas Besonderes einfallen lassen. Mit einer 30-köpfigen Samba-Gruppe wird sie am Eintopfsamstag im Dormagener Karnevalszug mitziehen und hier kräftig für Stimmung sorgen. "Für uns ist das ein toller Einstieg in unser Jubiläumsjahr", freut sich Leiterin Eva Krause-Woletz über die starke Beteiligung. Auch sonst wird es einige Überraschungen geben. So startet erstmals ein großes Ehemaligenkonzert für alle, die bei der Musikschule einst ein Instrument erlernt haben. Die Lehrer werden einen Kabarettabend mit satirischen "Saiten"-Hieben gestalten. Eine Fotoausstellung ist ebenfalls vorgesehen. Höhepunkt des Jubiläumsprogramms wird das Musikschulfest am 2. Juli rund ums Kulturhaus sein.
"Auch nach 50 Jahren hat die Musikschule noch einen wichtigen Auftrag in unserer Stadt", sagt die städtische Kulturbeigeordnete Tanja Gaspers. "Sie fördert junge Menschen, kümmert sich um deren musische Ausbildung und stellt damit auch den Nachwuchs für mehr als 50 Chöre, Musikzüge und Orchester in unserem Stadtgebiet sicher."
1967 begann die Einrichtung unter der damaligen Leitung von Josef Fröhlingsdorf mit 231 Schülern. Heute sind es rund 1300 Jugendliche und auch Erwachsene, die von A wie Altklarinette bis Z wie Ziehharmonika insgesamt 27 Instrumente erlernen können. Nachdem der Stadtrat im vorigen Jahr entschieden hat, die Musikschule in Eigenregie fortzuführen und nicht an den Kreis abzugeben, hat die Einrichtung ein Sparprogramm zu bewältigen. "An der guten Unterrichtsqualität wird dies jedoch nichts ändern", so Gaspers.
Die neue Leiterin Krause-Woletz, die dieses Amt nach 30-jähriger Arbeit vor Ort zum Jahresbeginn übernommen hat, will die Musikschule weiter für Kooperationen mit Schulen und Vereinen öffnen. "Neben dem Einzel- und Gruppenunterricht ist uns auch die Orchesterarbeit sehr wichtig", sagt sie. Eine modernere Software für das Sekretariat und seniorengerechte Angebote - das sind weitere Aufgaben, die in naher Zukunft anstehen.
"Daneben wollen wir in diesem Jahr aber auch feiern", macht Krause-Woletz deutlich. So wird es neben den regulären Konzerten zum Beispiel am 18. März einen Abend mit Kammermusik im "Cafe Seitenweise" geben. Am 30. Juni startet das Lehrer-Kabarett mit vielen schrägen und spitzen Tönen in der Kulturhalle. Am gleichen Wochenende wird das Jubiläum beim Musikschulfest am 2. Juli gemeinsam mit allen Schülern, Eltern und geladenen Gästen gefeiert. Die Fotoausstellung zum 50-jährigen Bestehen folgt dann ab dem 18. November im Kulturhaus und mit dem Weihnachtskonzert wird das Jubiläumsjahr am 14. Dezember ausklingen.
Noch anmelden können sich Teilnehmer für das Ehemaligen-Konzert am 10. Juni, das in Zusammenarbeit mit dem Jugendsinfonieorchester in der Christuskirche stattfindet. "Da wollen wir zeigen, was aus unseren Schülern alles geworden ist", sagt Krause-Woletz. Nähere Info im Sekretariat der Musikschule unter 02133/257-262.
 
 
 
19.05.2017 - 18.06.2017, 19:30 Uhr

Städtischen Galerie Kaarst (Rathaus Büttgen)

Ausstellung in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen

Hannah A. Hovermann und Angela Kiersch, Eröffnung: Freitag, 19.05.2017, 19.30 Uhr - Malerei und skulpturale Installationen


Strasse: Rathausplatz 23
Ort: Kaarst-Büttgen
Telefon: 02131 987-0
Link: www.kunst-kaarst.de
 
Beschreibung: Mit der Ausstellung "Geschehen" der Künstlerinnen Hannah A. Hovermann und Angela Kiersch beginnt ein wenig später als sonst das neue Ausstellungsjahr in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen. Die Begrüßung erfolgt durch den Bereichsleiter Kultur, Medien, Netzwerke und Stadtmarketing Dieter Güsgen, die Ein-führung in die Werke hält Jürgen Kisters aus Köln.
Einziges Thema bei der Malerei der Kölner Künstlerin Hannah A. Hovermann (geb. 1964) ist Farbe. Es ihr künstlerisches Thema und Anliegen. Sie arbeitet fast ausschließlich auf Papier. Durch vielschichtige Malweise der Künstlerin intensivieren sich die Farben und scheinen zu vibrieren, die Farbe wird als Energie spürbar.
Um die auflösende Ordnung der Dinge, den Verfall und das Vergehen kreist das Werk der Naturbildhauerin Angela Kiersch aus Neukirchen-Vluyn, die mit ihren Werken den Verfall der Materialien aufhebt, indem sie sie zu einer neuen Form zusammenfügt. Die 1958 geborene Künstlerin zeigt ihre eigene, filigrane Poesie über die Natur.
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung findet von 20.15 Uhr - 20.45 Uhr ein Konzert mit Musik von John Cage und Improvisationen unter dem Titel "ASCap" statt. Dietmar Bonnen, Toy-Piano/Monotron und Marei Seuthe, Violoncello/singende Säge/Stimme sind die Interpreten.


 
 
 
24.05.2017 - 28.05.2017, 16:00 Uhr

Unterer Markt, Freithof

Neuss Karibisch: Sommer, Sonne, Karibiktraum (Eintritt frei)

"Neuss Karibisch" verwandelt den Unteren Markt und Freithof wieder in eine karibische Urlaubslandschaft. In der Neusser Innenstadt wird ein Strandparadies zum Entspannen und Verweilen gescha
Preis: frei
Strasse: Freithof
Ort: Neuss
 
Beschreibung: Legen Sie sich bei strahlendem Sonnenschein und angenehm warmen Sand unter den Füßen, mit einem erfrischend fruchtigen Cocktail in einen bequemen Liegestuhl und entspannen Sie bei Live-Musik. Für das leibliche Wohl sorgt bei "Neuss Karibisch" zudem erstmalig einen Food Corner, bei dem diverse, Food Trucks frisch zubereitete, internationale sowie karibische Spezialitäten versprechen.
 
 
 
25.05.2017 - 03.06.2017, 14:00 Uhr

Versandhalle

Ausstellung mit Auktion zugunsten traumatisierter Flüchtlinge

Einladung zur Ausstellung mit Auktion unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Krützen. Ausstellung: Dienstag - Freitag: 14 - 17 Uhr ; Samstag und Sonntag: 13 - 16 Uhr.
Strasse: Stadtparkinsel
Ort: Grevenbroich
Telefon: 02181/3882
 
Beschreibung: Amnesty International hilft traumatisierten Flüchtlingen.
Mit dem Erlös der Auktion wird die "Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer" unterstützt, mit der auch Amnesty International kooperiert.
25.5. - Donnerstag: Eröffnung der Ausstellung um 12 Uhr
27.5. - Samstag: Lesung um 18 Uhr
03.6. - Samstag: Auktion um 18 Uhr
 
 
 
25.05.2017 - 28.05.2017, 11:00 Uhr

Wiesenstraße

Sturm auf Zons - lebendiges Mittelalter für die ganze Familie

Für alle Besucher vom Mittelalterfan bis zu Familien: Am Vatertag öffnen der Markt und das öffentliche Heerlager ab 11 Uhr und entführen die Besucher in das späte Mittelalter.
Preis: Eintrittspreise auf: https://www.sturm-auf-zons.de/aktuell/programm-eintrittspreise/
Strasse: Beschilderung "Freilichtbühne" folgen
Ort: Dormagen-Zons
Link: www.sturm-auf-zons.de
 
Beschreibung: Im Heerlager an der Wiesenstraße erleben Sie das Lagerleben der Söldner, Knechte und Adligen mit Waffen und Rüstungen zum Anfassen und Ausprobieren, Arznei und Heilkunde, altes Handwerk wie Zinngießen, den Zeidler, Holzarbeiten oder Buchmalerei - eben Mittelalter zum Anfassen.
Auf dem Markt im Burggelände erwarten Sie die Händlerstände mit Gewand und Tand und die Tavernen mit Speis und Trank. Ganztägige Vorstellungen begleiten den Markt u. a. von original mittelalterlichen Kampfkünsten und einer Schwertkampfschule für Groß und Klein. Der Eselpark Zons ist mit Eselführungen für Kinder vor Ort, der Gaukler und ein Körpertheater haben ihre Bühne immer und überall dabei.
Das Highlight ist natürlich am Samstag und Sonntag, nach dem Umzug um 13 Uhr durch die Altstadt, die Inszenierung des Angriffs auf die Zonser Stadtmauer. Unter Kanonendonner und Pfeilhagel wird dieser von 200 internationalen Spätmittelalterdarstellern aus vielen europäischen Ländern dargestellt.


 
 
 
25.05.2017 - 28.05.2017, 15:30 Uhr

Südstadt Grevenbroich

Circus Atlantik in Grevenbroich

Der Circus aus dem hohen Norden präsentiert einen Circuscocktail für Jung und Alt unter dem Motto:
It's Circus Time ( Sonntag nur um 14:00 Uhr)
Preis: 10,00 Euro Erwachsene/ 8,00 Euro Kinder
Strasse: An der Kolpingstraße
Ort: Grevenbroich
Telefon: 0177/3189220
Link: www.circusatlantik.de
 
Beschreibung: Wir wollen die Herzen unserer Besucher öffnen und sie in die Einzigartige Welt des Circus einführen.
Das Programm wird gestaltet von Herrn Direktor Karl-Heinz Köllner.
Karl-Heinz, der Tierlehrer aus Deutschland, führt eine tiergerechte Nummer mit schönen Kamelen, springgewaltigen Lamas und quirligen Ponys vor.
Wir präsentieren Riesenschlangen frei in der Manege.
Maria Frank präsentiert Ihre Friesen in einer Doppelfreiheitsdressur
Eine lustige Pudelrevue, vorgeführt von Roberto, artistisches Highlight.
Handstand Artistik in waghalsiger Höhe, ungesichert, dass dem Publikum dem Atem raubt, präsentiert von Jessen.
Nachwuchsartist Sandro auf seinem Drahtseil ist jetzt schon in seinen jungen Jahren ein Meister im Fach der Seilartistik.
Janina präsentiert eine elegante und trickreiche Darbietung am Ringtrapetz unter der Circuskuppel und eine Bodenakrobatik der Spitzenklasse.
Lesly Atlantik tanzt zur feurigen Musik Ihre wagemutigen spanischen Ferria auf dem Seil.
Die dummen Auguste, Peppo und Banane sorgen mit Ihren Späßen stets für herzliche Lacher.
Im rollenden Zoo sind über 50 Tiere zu bestaunen.
Das Circuszelt ist angenehm temperiert.
Ein besonderes Highlight ist unser großes Hüpfburgenland
Kartenreservierung und Informationen unter 0177/3189220
Auf der Webseite http://www.circusatlantik.de kann ein ein Gutschein bezogen werden so wie viele weitere Informationen zum Circus.
 
 
 
25.05.2017 - 03.06.2017, 13:00 Uhr

Versandhalle

Benefiz-Ausstellung in der Versandhalle

Eine große Anzahl von Bildern und Skulpturen haben Künstlerinnen und Künstler gespendet, um die Aktion "Amnesty International hilft traumatisierten Flüchtlingen" zu unte
Strasse: Stadtparkinsel 46
Ort: Grevenbroich
 
Beschreibung: Der Grevenbroicher Galerist Roland Brozio hat hierzu eine Ausstellung zusammengestellt. Den musikalischen Rahmen gestaltet Christian Weniger (Gitarre) und Stefan Pelzer-Florack (Kontrabass, Gesang). Zum Thema "Traumata bei Flüchtlingen" spricht Janne Gronen.
 
 
 
26.05.2017 - 30.05.2017, 11:00 Uhr

Festzelt

Schützenfest 2017 in Jüchen

Seien Sie Gast und feiern Sie ausgelassen und friedlich mit den Schützen und Top-Bands im Festzelt oder betrachten Sie als Zuschauer die großen, bunten und farbenfrohen Umzüge.
Strasse: Alleestraße
Ort: Jüchen
Link: www.bshv-juechen.de
 
Beschreibung: Schützenfest wird zum ersten Mal Regimentsreiter im Umzug haben. Drei junge Männer hoch zu Ross werden unsere Umzüg am Sonntag und Dienstag anführen und optisch bereichern, denn Sie reiten auf großen, starken Kaltblüter an der Spitze unseres Regiments. Ein imposantes bis dahin nicht gekanntes Bild in Jüchen wird uns alle erwarten.
Mit klingendem Spiel werden Schützen durch unseren festlich geschmückten Ort ziehen und hoffen dabei auf gutes Wetter. Gerade unser Königspaar S.M. Dirk und I.M. Manuela mit Kindern und Gefolge hat es verdient bei strahlendem Sonnenschein durch unseren bunt geschmückten Ort zu ziehen.
 
 
 
28.05.2017, 11:00 Uhr

Botanischer Garten

Tag des Botanischen Gartens Neuss

Die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Neuss e.V. veranstalten am 28. Mai 2017 den alljährlichen Tag des Botanischen Gartens.
Strasse: zwischen Körnerstraße und Bergheimer Straße 67
Ort: Neuss
Telefon: 02131 540 854
Link: www.botanischer-garten-neuss.de/termine/
 
Beschreibung: Die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens e.V. veranstalten den alljährlichen Tag des Botanischen Gartens.
Das erwartet Sie:
Skulpturen, Musik und Literatur von Künstlern aus dem Raum Neuss
Ein Fest für die ganze Familie
kreativ-aktiv-entspannt
mit Grill, Kuchen und Getränken und vielfältigem Programm
17:00 ökumenische Andacht
Schauen Sie vorbei, bei Regen oder Sonnenschein.
 
 
 
28.05.2017, 15:00 Uhr

Int. Phono+Radio-Museum Dormagen

Rock around the Clock - Filmmusik der 50er & 60er

Freut Euch auf Volkmars knisternde Schellacks & Singles - von Doris Day - Bill Haley - Elvis - Lee Marvin - Chris Howland! (15.00 - 16.30 Uhr)
Preis: Eintritt frei
Strasse: Bahnhofstr. 2-4
Ort: Dormagen
Telefon: 02133 80848
Link: www.grammofon.de
 
Beschreibung: Ein breiter Bogen über Western - Krimi - Fernsehserien - Heimatfilme wird gespannt. Klassiker wie High Noon - Stahlnetz - und und und wecken Schlagererinnerungen. Natürlich darf getanzt werden! Walzer - Boogie - Twist - Tango.
Museumsführung: 14.15 Uhr, Eintritt frei - Museumssparschwein darf gefüttert werden.
 
 
 
28.05.2017, 14:00 Uhr

Schloss Dyck

"Medizinische Kräuter und magische Hexenpflanzen" - offene Sonntagsführung

"Medizinische Kräuter und magische Hexenpflanzen" - offene Sonntagsführung zur medizinischen Wirkung von Pflanzen Der frühlingshafte Schlosspark wird zur Lehrwerkstatt.
Preis: Erwachsene: 9€ , ermäßigt: 6€ / Kinder zwischen: 7 und 16 Jahren 1,50€
Strasse: Schloß Dyck
Ort: Jüchen
Telefon: 02182 - 824 0
Link: www.stiftung-schloss-dyck.de
 
Beschreibung: Juliane Böttcher gewährt ihren Besuchern Einblicke in die medizinische Wirksamkeit von Pflanzen.
Schließlich finden viele Kräuter auch in der Medizin bzw. Pharmakologie Verwendung. Dieses Wissen der modernen Heilkunde hat seine Wurzeln oft in überlieferten Mythen und wird mit Zauberkunst verbunden. Was ist wirklich wirksam zwischen Apothekerlabor und Hexenkessel? Die lehrreichen wie unterhaltsamen Ausführungen der Biologin bringen kurzweilige Erhellung.
Treffpunkt und Eintrittspreise
Die Führung beginnt um 14 Uhr am Rosenturm und dauert zwei Stunden.
Kontakt:


 
 
 
29.05.2017, 19:00 Uhr

Kino Hitch

Fluchtrouten und Flüchtlingscamps in Afrika

Die VHS zu Gast im Hitch: Warum begeben sich Menschen auf lebensgefährliche Fluchtrouten? Dieser Frage geht der Film "Tarib-Die unendliche Reise" nach.
Strasse: Oberstraße 91
Ort: Neuss
Telefon: 02131 940002
Link: www.hitch.de
 
Beschreibung: Der Dokumentarfilmer Marcel Kolvenbach hat den halben Kontinent mit seiner Kamera bereist und hat den Eindruck gewonnen, dass die riskante Flucht über das Mittelmeer offensichtlich für immer mehr Menschen das kleinere Übel darstellt: ökologischer Wandel, ökologische Krisen. wenig Lebensperspektive gerade für junge Menschen und katastrophale Zustände in Flüchtlingscamps auf den Routen nach Europa vermitteln den Menschen das Gefühl "Menschen dritter Klasse" zu sein.
Marcel Kolvenbach, international ausgezeichneter Dokumentarfilmemacher aus Neuss, hat selber drei Jahre in Afrika gelebt und den Kontinent bereist.
 
 
 
30.05.2017, 20:15 Uhr

Quirinusmünster

VIELstimmig: drei Chöre a-cappella

Der Münsterchor Neuss präsentiert zusammen mit dem Cathedral Choir aus Sioux Falls in USA und dem Schönhausen-Chor Krefeld ein Fest der a-cappella Kultur.
Preis: AK: 10 Euro
Strasse: Münsterplatz
Ort: Neuss
 
Beschreibung: Das Programm aller drei Chöre enthält anspruchsvolle Chormusik aus vielen Jahrhunderten, die Chöre singen jeweils drei Werke alleine, vereinen sich dann zur Zweichörigkeit in verschiedenen Kombinationen, um schließlich in zwei Kompositionen, darunter von Charles Wood "Hail, gladdening light" diesem österlichen Jubelgesang mit insgesamt dann 130 Stimmen eine mächtige Klanggestalt zu geben.
 
 
 
30.05.2017, 19:30 Uhr

Neuss

Lesung mit Bodo Kirchhoff

Bodo Kirchhoff liest aus seiner preisgekrönten Novelle "Wilderfahrnis", für das er im Jahr 2016 den Deutschen Buchpreis verliehen bekam.
Preis: 7€ (Ermäßigt: 5€) NUR ABENDEKASSE
Strasse: Neumarkt 10
Ort: Stadtbibliothek
 
Beschreibung: "Wilderfahrnis" erzählt von der Möglichkeit einer Unerwarteten Liebe. Reither und Leonie Palm, die das Leben schon hinter sich glaubten, treffen im besten Alter aufeinander. Am selben Abend beginnen sie eine gemeinsame Autofahrt, die sie bis nach Sizilien führt. Feinfühlig und poetisch beschreibt Kirchhoff die Annäherung der beiden. Als nach drei Tagen das Glück über Reither und Palm hereinbricht, schließt sich ihnen ein Flüchtlingsmädchen an. Es redet kein Wort, ist einfach nur da und weicht ihnen nicht mehr von der Seite...
 
 
 
30.05.2017, 18:00 Uhr

Neuss

Rockfestival im Romaneum

Neun Rockbands bestreiten in diesem Jahr das Rockfestival "Rock im Romaneum".
Preis: frei
Strasse: Markt 35
Ort: Romaneum / Pauline-Sels-Saal
 
Beschreibung: Seit Jahren wird die Neusser Bandszene von zahlreichen Bands der Musikschule mitgeprägt. Die in der Musikschule von verschiedenen Dozenten gecoachte Bands zeigen einen groovigen rockigen Querschnitt ihrer Songs und sorgen in zwanzigminütigen Wechseln ohne große Umbaupausen für non stop handgemachte Live-Musik durch die verschiedensten Stilrichtungen. Auch ganz junge Newcomer bekommen ihre Chance. Es gibt Cover-Songs, Arrangements und auch kreative Eigenkompositionen von einzelnen Schülern oder auch gemeinsame Bandkompositionen.
 
 
 
31.05.2017, 10:00 Uhr

Neuss

Aus- und Weiterbildungsmesse Neuss

Die Messe richtet sich an alle, die an beruflicher Bildung interessiert sind, an Unternehmen wie Arbeitskräfte.
Preis: freier Eintritt
Strasse: Markt 42-44
Ort: Zeughaus
 
Beschreibung: Die Aus- und Weiterbildungsmesse im Zeughaus organisiert die Neusser Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, dem Rhein-Kreis Neuss und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA). Vor dem Hintergrund des bereits bestehenden und sich noch weiter verschärfenden Fachkräftemangels gewinnen Aus- und Weiterbildungsfragen zunehmend an Bedeutung. Neben der Gewinnung von neuen Fachkräften bietet Weiterbildung die Möglichkeit, bereits vorhandene Potenziale von Mitarbeitern besser auszuschöpfen.
Nach einem einführenden Vortrag durch das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung am Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. haben die Besucher während des ganzen Tages Gelegenheit, sich an den Messeständen regionaler Aus- und Weiterbildungsträger und Hochschulen in gebündelter Form zu informieren. Veranstalter und Aussteller bieten dort Informationen und Orientierung zu persönlichen und betrieblichen Bildungsmöglichkeiten. Es gibt Einblicke zu Fördermöglichkeiten und die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenlosen Workshops.
 
 
 
31.05.2017, 19:30 Uhr

vhs-Haus Kaarst

Schützenfest für Anfänger und Fortgeschrittene

Schützenbruderschaft Kaarst und die VHS Kaarst-Korschenbroich laden ein zu einem Gläschen Altbier und einem Abend rund um das Kaarster Schützenfest. Mittwoch, 31. Mai, 19.30 - 21.30 Uhr
Preis: gebührenfrei
Strasse: Am Schulzentrum 18, im Foyer
Ort: Kaarst
Telefon: 02131/963945
Link: www.vhs-kk.de
 
Beschreibung: In unserer Region gelten die Schützenfeste in Stadt und Land zu den traditionsreichsten und den beliebtesten Sommerbrauchtumsfesten. Von Mai bis Ende September putzen sich nacheinander die Ortschaften heraus, werden Straßen geschmückt, Fahnen gehisst, Girlanden gespannt: Das Schützenfest naht. Die Beliebtheit dieser Institution ist ungebrochen und erfährt gerade in den letzten Jahren wieder starken Zulauf. Vor allem junge Menschen feiern begeistert mit und schlüpfen in historische Uniformen. Was bewegt sie dazu? Was steckt dahinter? Was macht das Schützenfest aus? Wie läuft es vor und hinter den Kulissen ab? Welche Aufgaben und Pflichten hat ein Schützenkönig und seine beiden Minister? Welche Bedeutungen haben die Fahnen, die Standarten, Blumenhörner, Korps und Gesellschaften? Wie läuft das Schützenfest ab? Was bindet die Gemeinschaft in den einzelnen Zügen? Und warum springt der Funke immer wieder neu auf andere Menschen über?
Alle diese Fragen möchte der Informationsabend lüften. Die St. Sebastianus -Schützenbruderschaft Kaarst von 1450 e.V. und die VHS Kaarst-Korschenbroich laden ein zu einem Gläschen Altbier und einem Abend rund um das Kaarster Schützenfest. Keine Anmeldung erforderlich.
Mittwoch, 31. Mai, 19.30 - 21.30 Uhr
Kaarst, vhs-Haus, Am Schulzentrum 18, Foyer

 
 
 
31.05.2017, 18:30 Uhr

Johanna-Etienne-Krankenhauses, Eltern-Kind-Zentrum

Aus zwei mach drei - was ändert sich in der Beziehung?

Ein eigenes Kind krempelt das bisherige Leben eines Paares völlig um: Alltag, Berufsleben und Beziehung ändern sich.
Preis: frei
Strasse: Am Hasenberg 46
Ort: Neuss
Telefon: (02131) 5295-5384
Link: www.johanna-etienne-krankenhaus.de
 
Beschreibung: Wie es dennoch gelingt, gut für sich und für die Familie zu sorgen, darüber informieren die Familienberater Elena Werner und Markus Rischen am 31. Mai von 18:30 Uhr bis 20 Uhr im Eltern-Kind-Zentrum des Johanna-Etienne-Krankenhauses. Sie bieten viel Raum für Fragen und Meinungsaustausch. Schließlich sind zufriedene Eltern die beste Basis dafür, dass es ihrem eigenen Kind gut geht und dass ihre Beziehung gut gelingt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.


Mit freundlichen Grüßen

Katharina Märkle

Marketing & Kommunikation
 
 
Am Wochenende
mit Kevin Zimmer
Nachricht schreiben
Wetter
16°C / 28°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht