Nachrichten vom 22.11.2018

Rheinland

RWE räumt wieder Barrikaden im Hambacher Forst weg

Im Tagebaugebiet hinter dem Rhein-Kreis Neuss räumt der Energiekonzern RWE wieder Barrikaden und Hindernissen im Hambacher Forst weg. Seit heute Morgen werden die Arbeiter des Unternehmens dabei geschützt, heißt es von der zuständigen Aachener Polizei. Das Camp und Baumhäuser würden aber nicht geräumt. Es werde aber nach möglichen Beweis- und Tatmitteln gesucht, mit denen Straftaten vorbeitet und durchgeführt werden könnten, heißt es weiter. Die Polizei hat die Aktivisten über Twitter gebeten, sich ruhig und kooperativ zu verhalten.
 
 
 

Meerbusch

Parkgebühren auf dem Dr. Franz-Schütz-Platz gelten ab 7. Januar

Auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz in Meerbusch-Büderich sind jetzt die ersten Parkscheinautomaten aufgestellt worden. Laut der Stadtverwaltung werden sie aber erst ab dem 7. Januar eingeschaltet. Bis dahin ist auf dem Platz noch die Winterwelt aufgebaut. Erst mit dem Abbau kann auf dem Platz wieder normal geparkt werden. Die neuen Parkscheinautomaten bleiben bis dahin auch noch abgedeckt. Der Stadtrat hatte die Parkgebührenregelung auf dem Dr. Franz-Schütz-Platz beschlossen. Das Parken kostet dann künftig einen Euro pro Stunde.
 
 
 

Neuss

Plädoyers im Prozess gegen Neusserin wegen Mordes erwartet

Der Prozess gegen eine Neusserin die wegen Mordes vor Gericht steht geht in seine finale Phase. Heute werden die Plädoyers erwartet. Die Frau soll ihren Lebensgefährten auf einem Campingplatz in Niederkrüchten ermordert haben. Drei weitere Angeklagte müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die angeklagte Frau und ihr Sohn sollen den Mord geplant haben. Und Auslöser sollen Streitigkeiten gewesen sein. Zwei weitere Angeklagte sollten dann die Tat ausführen und dafür 1.500 Euro bekommen. Laut Anklage haben sie das Opfer in seinem Campingwagen zusammengeschlagen und sind dann wieder gegangen. Danach soll die 52-jährige Neusserin ihrem Lebensgefährten alleine zweimal mit einem Pflasterstein auf den Kopf geschlagen haben. Daran starb er schließlich. Um die Tat wie einen Raubmord aussehen zu lassen, soll die Frau Wertgegenstände mitgenommen haben. Der Prozess ist am Landgericht in Mönchengladbach.
 
 
 

Rhein-Kreis Neuss

Kreisverwaltung senkt die Müllgebühren

Die Müllentsorgung im Rhein-Kreis Neuss könnte im nächsten Jahr billiger werden. Die Kreisverwaltung hat angekündigt die Abfallgebühren zu senken. Die Städte und Gemeinden müssen dann jeweils acht Prozent weniger an den Kreis zahlen. Jetzt liegt es an ihnen ob sie diese Gebühren-Senkung auch an uns weitergeben. Den Kommunen steht es frei, ob sie das machen. Die Stadt Kaarst hat bereits gesagt, dass sie das machen wird. Hier sollen die Gebühren etwas sechs Prozent sinken. Die Kreisverwaltung begründet die diesjährige Senkung unter anderem mit Neuausschreibungen im Bereich der Aballlwirtschaft. Der Kreis betont außerdem, dass die Entsorgungstarife bei uns sehr günstig sind, im Vergleich zu anderen Kommunen in der Region.
 
 
 

Dormagen

Lagerhallenbrand im Gewerbegebiet Delrath

Ein größerer Brand beschäftigt seit dem späten Abend die Feuerwehr in Dormagen. Im Gewerbegebiet Delrath an der Siemensstraße brannte eine große Lagerhalle. Dabei zog der Rauch in Richtung A57. Die musste wegen Sichtbehinderung mehrere Stunden gesperrt werden. Bei dem Brand selbst wurde niemand verletzt. Aktuell laufen noch Nachlösch- und Sicherungsarbeiten. Die Halle ist einsturzgefährdet. Sie wurde von mehreren Firmen aus dem Stahl- und Industriebereich genutzt. Die Brandursache ist noch unklar.
 
 
 
Am Vormittag
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 7°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Köln - Dortmund
NE-WS 89.4 verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 10:30h (22.11.2018)