Comedy Mix Show | 19. Dezember

Wir haben wieder was zu lachen. Endlich geht es wieder los mit der NE-WS 89.4 Comedy Mix Show.

© NE-WS 89.4

Corona-Infos

Für das Kleinkunstprogramm der Stadt Kaarst gilt ab Montag, 1. November 2021, die 2G-Regel. Damit haben zu allen städtischen Kulturveranstaltungen ausschließlich vollständig geimpfte oder genesene Personen Zutritt. Geimpfte müssen mit ihrem Impfausweis oder einem digitalen Nachweis ihre vollständige Impfung belegen. Genesene benötigen einen ärztlichen Nachweis. Die Erkrankung muss mindestens 28 Tage und darf höchstens sechs Monate zurückliegen. Ausgenommen von der 2G-Regelung sind aktuell nur Besucher unter 18 Jahren sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Letzgenannte benötigen ein Attest und einen negativen Antigentest, die Besucher unter 18 Jahren nur ein negatives Test-Ergebnis.

Am 19.12.2021 erwarten euch folgende Künstler im Albert-Einstein-Forum in Kaarst.

Dave Davis (Moderator)

© Dave Davis
© Dave Davis
Dave Davis, der „Sunshine-Generator“ der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene, hat sein als Liveshow getarntes Soforthilfepaket für Deutschland pickepackevoll geschnürt: Herzlich willkommen zu "Ruhig, Brauner! - Demokratie ist nichts für Lappen". Wir Menschen verstehen uns als die letzte Sprosse der Evolutionsleiter, und das Leben könnte doch so einfach sein, wären da bloß nicht all die anderen. Unsere Mitmenschen lassen unseren „Aggrozytenpegel“ in kritische Höhen schnellen und wir eskalieren. Grassierende Pandemien, ein beschleunigter Klimawandel und Wut beflügelnde soziale Ungleichheit drängen sich in unser gesellschaftliches Panorama. Gibt es beim Menschen - ähnlich wie bei Hunden – auch Rassen? Und wenn ja, für welche Menschen gilt dann die Leinen- und Maulkorbpflicht? Ein nicht unerheblicher Teil der deutschen Bevölkerung fühlt sich von der Komplexität unserer Welt überfordert. Mit dem Klöppel der einfachen Lösungen läuten Verschwörungstheoretiker ihre Hochkonjunktur ein und finden nicht nur bei geistigen Abendgrundschülern Anklang.Was nun? Untergang als Weg? Krise als Devise? Kann man machen, muss man aber nicht. Oder vielleicht lieber „Singing In The Rain“? Muss man nicht machen, sollte man aber! Sie wollen wissen wie? Dann erleben Sie Dave Davis live! Der zweifache Prix-Pantheon-Gewinner, Comedypreisträger und Träger des Stuttgarter Besens in Gold spricht und singt in „Ruhig, Brauner!“ ein Plädoyer für Lebensfreude und Zufriedenheit in sowohl geschmeidigen, als auch widrigen Zeiten.

Ralf Senkel

© OliverHaas
© OliverHaas
Lachen. Lachen. Lachen. Das könnte hier stehen und würde ausreichen.^Doch fangen wir vorne an: Manche Menschen haben einfach immer etwas zu erzählen. Gefragt oder ungefragt. Jeder kennt sie. Ralf Senkel, u.a. Preisträger des Dattelner und des Kremenholler Kleinkunstpreises, ist in seinem Dorf bekannt wie ein bunter Hund. Und das nicht nur wegen der unvergleichlich „modischen“ Jacke die er immer trägt. Dennoch - Stoffwechselprobleme hat er nach eigener Aussage nicht, auch wenn ihm das genau deshalb nachgesagt wird. Ralfs „Berufsuntätigkeit“ verschafft ihm Zeit zu beobachten. Daher sind seine Geschichten mitten aus dem Alltag, mal schräg, mal ernst, dabei immer scharfsinnig erfasst und ganz wichtig: unglaublich komisch. Unfreiwillig komisch? „Nein, ich mache das schon freiwillig!“ Das Publikum biegt sich vor Lachen. Beinahe jeder einzelne Satz lässt uns laut losprusten. Manchmal sind die Pointen fein wie ein Skalpell und ein andermal ist es der Hammer, der uns eiskalt erwischt. Inhaltlich wandert Ralf Senkel zwischen den Grenzen des Kabaretts und der Comedy. Obwohl auf jeder Bühne stets sitzend, besetzt er kein Genre dauerhaft. Es liegt am Zuschauer diese Gratwanderung zu erkennen. Sprachlich und im Herzen mit einer großen Portion Rheinland ausgestattet, nimmt er das Publikum mit in seine Welt und das will nie wieder zurück aus “Senkel-Land“. Erleben Sie den nicht mehr ganz so geheimen Geheimtipp der Comedy- und Kabarett-Szene in seinem ersten Soloprogramm. So einfach kann es sein: Ralf Senkel kommt, sitzt und erzählt… und nachher werden Sie sagen: Jau, der hat gesessen! Versprochen.

Christin Jugsch

© Niko Neithardt
© Niko Neithardt
Rothaarig, norddeutsch, weiblich! Willkommen in Gingers Paradise. Wie ist es, unfreiwillig aufzufallen? Wie ist es, unfreiwillig gegen den Strom zuschwimmen? „Ich habe mir früher natürlich Mühe gegeben mich anzupassen, aber am Ende war ich dann doch immer der Lachs auf dem Schnitzel-Teller!“ In einer Welt, in der jeder individuell und gleichzeitig total unauffällig sein will, passieren seltsame Dinge. Wir kennen Menschen, die sind generell tollpatschig oder die erst reden und dann denken und wieder andere bekommen alles immer nur als Letzte(r) mit. Wenn überhaupt. Oft sind es nur klitzekleine Schwächen, die sich aber anfühlen, wie ein riesengroßer Stein im Weg. Doch damit ist jetzt Schluss. Christin Jugsch, die Pipi Langstrumpf der Unterhaltung, entzündet in uns den Wunsch, es ihr gleich zu tun: Selbstbewusst, sympathisch, nie verletzend und mit der Superkraft ausgestattet aus den vermeintlichen Schwächen die eigenen Stärken zu machen. Schlagfertig, trocken und mit viel Selbstironie kämpft sie gegen alle Vorurteile an. "Natürlich sind wir Rothaarigen eine Minderheit. Ich merke das auch auf Tour. Aber es ist lange nicht mehr so schlimm. Da hat sich viel getan, denn Rothaarige werden selbst in entlegensten Gemeinden nicht mehr als Hexen verbrannt.“ In ihrem Abendprogramm schlägt sie authentisch zurück, geizt nicht mit Beispielen und fordert: “Rothaarige nach vorne.“ Selbst wenn Du keine roten Haare hast, kannst Du mental stark wie ein Ginger sein. Christin geht mit flammender Rede und flammenden Haaren stolz voraus und wir werden ihr folgen. „Gingers Paradise – Rothaarige an die Macht!“ Christins Botschaft an die Welt ist unmissverständlich: Be a Ginger - sei ein mentaler Riese! Christin Jugsch, unterhält mit lebensbejahendem Kabarett und stärkenfördernder Comedy. Und mal Hand aufs Herz, sind wir nicht alle ein bisschen Ginger?!

Tan Caglar

© Angela wulf
© Angela wulf
„Wie Ihr seht, hat mich das Schicksal nicht besonders gut behandelt. Ich bin von Geburt an gehandicapt. Ich bin Türke ich komme aus Hildesheim und bin Rollstuhlfahrer. Kann ich mal bitte ein bisschen Mitleid kriegen? Anscheinend wart Ihr noch nie in Hildesheim.“ Tan Caglar ist der witzigste rollstuhlfahrende Deutschtürke der Welt! Im Frühjahr 2020 feiert er nun mit seinem zweiten Bühnenprogramm „Geht nicht? Gibt‘s nicht!“ Premiere. Und wer könnte diesen Titel besser verkörpern als er, der mit seinem Alleinstellungsmerkmal eine neue Art von deutscher Stand-up-Comedy erschaffen hat? Schon als junger Mensch ist Tan aufgrund einer Fehlbildung des Rückenmarks auf den Rollstuhl angewiesen. Doch aufhalten lässt er sich davon nicht – im Gegenteil: In amüsanter Manier deckt Tan Caglar die Tücken seines Alltags auf und rechnet dabei noch ganz nonchalant mit den „Fußgängern“ in seinem Leben ab. Selbstironisch berichtet der smarte Comedian von Therapie-Besuchen, in denen er seine Kindheit verarbeitet oder davon, wie er als Influencer Werbung für Springseile macht. Geht nicht? Gibt‘s nicht! – So wird Tan zu einem Vorbild für viele, ob mit oder ohne Behinderung.

Tickets gibt es hier...

Dieser Inhalt ist leider nicht für mobile Geräte optimiert.Hier kann die Seite direkt aufgerufen werden

Weitere Meldungen