Online-Petition für Erhalt der Grevenbroicher Geburtshilfe

Die Geburtshilfe-Station im Grevenbroicher Elisabethkrankenhaus soll gerettet werden. Deshalb haben schon rund 1.300 Grevenbroicher eine Online-Petition unterschrieben.

Symboldbild Grevenbroich

Darin steht der Vorwurf an das Rheinland-Klinikum: Es gehe nur ums Geld. Die Geburtshilfestation soll laut dem Rheinland-Klinikum zum 1. Februar geschlossen werden. Der Grund ist demnach der Personalmangel, der durch Corona noch verschärft worden sei. In der Geburtshilfe muss laut einer Sprecherin rund um die Uhr ein Team aus Gynäkologen, Hebammen und Pflegekräften bereitstehen. Allerdings kommen auf der Station in Grevenbroich vergleichweise wenige Babys zur Welt: letztes Jahr waren es rund 500.

Hier geht es zu der Online-Petition.

Weitere Meldungen