Events vom 20.05.2019 bis 31.05.2019


 
10.05.2019 - 13.06.2019, 09:00 Uhr

Glasgalerie im Kulturhaus Dormagen

OTTO ANDREAS SCHREIBER

Kunstausstellung zur Einweihung der Musenfenster des Künstlers in der Glasgalerie im Kulturhaus
Strasse: Langemarkstraße 1
Ort: 41539 Dormagen
Telefon: 02133/257-605
 
 
 
12.05.2019 - 03.12.2019, 20:00 Uhr

Kulturbüro startet Kartenverkauf für alle Kabarettabende 2019

Das städtische Kulturbüro hat mit dem Kartenverkauf für alle Kabarettabende im kommenden Jahr in der Kulturhalle Dormagen begonnen.
Preis: ab 21 Euro
Strasse: Langemarkstraße 1-3
Ort: Dormagen
Telefon: 02133 257338
 
Beschreibung: Hochkaräter wie Jürgen Becker, die Distel Berlin und Andreas Rebers kommen dann in die gute Stube der Stadt an der Langemarkstraße 1-3. „Bereits ausverkauft sind die Schlachtplatte im Januar und die beiden Vorpremieren mit Sebastian Pufpaff im Februar. Für alle anderen sechs Vorstellungen gibt es noch Karten“, erklärt Kulturbüro-Leiter Olaf Moll. Das Kulturbüro bietet Einzelkarten für 21 Euro und Abos mit drei Vorstellungen nach Wahl für 54 Euro an.
Scharfzüngig, intelligent und charmant hinterfragt Barbara Ruscher in ihrem neuen Programm „Ruscher hat Vorfahrt“ am Samstag, 6. April, um 20 Uhr den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft. Andreas Rebers gastiert am Sonntag, 12. Mai, um 20 Uhr erstmals in der Kulturhalle. Im Gepäck hat er mit „Ich helfe gern“ ein Programm über alles, was toxisch ist. Schuldgefühle, faule Kredite, Nazismus und Narzissmus. Also ein Programm über die moralische Großmacht Deutschland. Rebers wird Volkes Stimme mit Volkes Stimme entlarven.
Mit der fulminanten Kabarett-Fiktion „Zum Glück in die Zukunft“ kommt die Berliner Distel am Freitag, 13. September, zurück in die Kulturhalle. Die Publikumslieblinge aus der Hauptstadt schicken drei aufrechte Bürger ins Jahr 2059, in dem Europa von Google, Apple und Amazon regiert wird. „Hauptsache, es knallt“ lautet das Motto von Robert Griess. Der Kopf des Schlachtplatten-Ensembles liefert am Samstag, 12. Oktober, echtes Triple A-Kabarett: Aktuell. Aberwitzig. Abgefahren.
Lisa Eckhart feiert am Sonntag, 10. November, mit „Die Vorteile des Lasters“ ihre Dormagen-Premiere. Ihre Worte sind messerscharf, ihre Gedankenspiele explosiv. Lisa Eckhart gilt als Shooting-Star der Kabarett-Szene und Garantin für rabenschwarzem Humor. Jürgen Becker blickt in „Volksbegehren“ am Dienstag, 3. Dezember, durch das Schlüsselloch. Der Gastgeber der WDR-Mitternachtsspitzen widmet sich schelmisch der Geschichte der Fortpflanzung.
Abos mit drei Vorstellungen nach Wahl und Einzelkarten gibt es im Kulturbüro im Kulturhaus, das unter Telefon 02133 257 338 und per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de Ticketbestellungen entgegennimmt. Einzeltickets (keine Abos) sind auch in der City-Buchhandlung (Kölner Straße 58) in Dormagen, erhältlich.
 
 
 
16.04.2019 - 28.05.2019, 18:00 Uhr

Düsseldorf

After-Work-Singing

Wir verbringen den Feierabend an der frischen Luft, singen in Gemeinschaft jede Woche mit viel Energie und können dabei mal richtig abschalten.
Preis: 15€/ Abendkasse 18€
Strasse: Volksgarten S (Bahn) / Redinghovenstraße
Ort: Düsseldorf Volksgarten Gingkowiese
Link: Weitere Infos
 
Beschreibung: Gemeinsam erschaffen wir völlig neue Songs genauso wie Rhythmen mit dem ganzen Körper oder atmosphärische Klänge beim so genannten Circle Singing. Stimm- und Bewegungseinheiten sind auch immer dabei und lockern auf nach einem langen Tag.

Wie „gut“ oder häufig ein*e Sänger*in zuvor gesungen hat, ist hier nicht wichtig. Beim AWS herrscht kein Leistungsdruck und es wird nicht bewertet, so kann alle Anspannung abfallen. Jede*r gibt nur so viel von seiner Stimme preis, wie er oder sie mag.

Eine Stunde After Work Singing kann genau so einen tollen Ausgleich geben wie eine Stunde Workout. Und Singen macht glücklich!

In lockerer Atmosphäre neue Leute treffen, gemeinsam singen und immer dann vorbei kommen, wann man Lust hat: Das ist das Konzept vom After Work Singing Düsseldorf! Gebucht wird jeder Termin einzeln ohne festes Abo.
 
 
 
20.05.2019, 15:00 Uhr

Museum der Niederrheinischen Seele – Villa Erckens

„Die sieben Geisslein“ im Museum

Preis: 6€
Strasse: Am Stadtpark
Ort: 41515 Grevenbroich
Telefon: 02181/608656
Link: Weitere Informationen und Tickets gibt es unter:
 
Beschreibung: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Reihe „Kinderkulturbühne“
gastiert das Stück „Die sieben Geisslein“ im Museum der Niederrheinischen Seele, Villa Erckens. Das Figurentheater Seifenblasen aus Meerbusch hat eine lustige und
spannende Inszenierung für Kinder ab 3 Jahren entworfen und spielt das
Märchen der Gebrüder Grimm als Tischtheater im Salon der Stadtparkvilla.
 
 
 
21.03.2019 - 02.06.2019, 19:00 Uhr

Museum Niederrheinischen Seele, Villa Erckens

Grevenbroicher Sportgeschichte(n)

Strasse: Am Stadtpark
Ort: 41515 Grevenbroich
Telefon: 02181 608656
Link: Weitere Informationen hier
 
Beschreibung: Rund um den Sport in der Schlossstadt geht es in dieser Ausstellung mit Exponaten von privaten Leihgebern, Vereinen und aus der Sammlung Larisch, die von den ersten Fahrradclubs der Zeit um 1900, über Kanuten und Fußballer vielfältige Geschichte und Geschichten erzählt.

Eröffnung: Do, 21. März 2019, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mi., Do., Sa. u. So. 11-17 Uhr u. Fr. 9 – 13 Uhr.
 
 
 
22.05.2019 - 23.05.2019, 09:00 Uhr

Schloss Dyck

Baumpraxis Schloss Dyck [Fachveranstaltungen]

Preis: 120€ pro Tag
Strasse: Schloss Dyck
Ort: 41363 Jüchen
Telefon: 02182 8240
 
Beschreibung: Der Englische Landschaftsgarten von Schloss Dyck, bietet mit dem Charme eines altehrwürdigen Arboretums das passende Ambiente für die Fachveranstaltung. Renommierte Referenten präsentieren die einzelnen Themen an unterschiedlichen Stationen im Park. Damit bleiben die Organisatoren dem bewährten Konzept treu, das Wissen vor Ort in enger Verknüpfung von Theorie und Praxis zu vermitteln. Auch das Rahmenprogramm - mit Führungen, Vorführungen und dem schon „legendären" Niederrheinische Grillabend - kann sich sehen lassen.

Auch in diesem Jahr erwartet die Teilnehmer an zwei Tagen wieder eine außergewöhnliche Praxisveranstaltung mit unterschiedlichen Themen. Beide Tage können einzeln gebucht werden. Wer beide Tage bucht, profitiert zudem von einem Preisvorteil.
Dem bewährten Konzept bleiben die Macher der Baumpraxis treu: Wie gewohnt erfolgt der überwiegende Teil der Wissensvermittlung im Park. Material und Methoden werden in der Praxis vorgeführt, der erforderliche fachliche Hintergrund mit einer kurzen Einführung erläutert.
Hierfür stehen auch in diesem Jahr Top-Referenten zur Verfügung.

„Tagungsort" ist Schloss Dyck. Als Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur bildet es mit seiner historischen Parkanlage und dem wunderschönen Ambiente des Schlosses einen vorzüglichen Rahmen für diese Fachveranstaltung. Die einzelnen Themen werden an
verschiedenen Stationen präsentiert, die von Gruppen mit max. 30 Teilnehmern angesteuert werden.
 
 
 
23.05.2019, 20:00 Uhr

Villa Erckens – Museum der Niederrheinischen Seele

TiM – Theater im Museum: „Tauwetter“

„Tauwetter“ – Lieder von Manfred Krug und Konstantin Wecker mit Peter Waros und Rainer Scharenber
Deutschland als es noch ein geteiltes Land war: Eine Mauer teilte
Preis: 12€
Strasse: Am Stadtpark
Ort: 41515 Grevenbroich
Telefon: 02181/608656
Link: Weitere Informationen und Tickets gibt es unter:
 
Beschreibung:
Kartenvorverkauf und Abonnement:
Ein Abonnement für alle 5 Veranstaltungen ist zum Preis von 50,- € in der Villa Erckens erhältlich..
Vorverkaufsstellen für Einzelkarten: Villa Erckens, Am Stadtpark | Schön und Gut, Bahnstraße 3 | Stadtbücherei, Stadtparkinsel
 
 
 
24.02.2019 - 26.05.2019, 12:00 Uhr

Museum Niederrheinischen Seele, Villa Erckens

Margarete Schopen-Richter

"Wat bliev ? von Geschichte(n) und der Seele in den Dingen"
Strasse: Am Stadtpark
Ort: 41515 Grevenbroich
Telefon: 02181 608656
Link: Weitere Informationen hier
 
Beschreibung: Margarete Schopen-Richter reflektiert in ihrer Malerei, Collagen, Texten und Installationen familienbiografische Aspekte und thematisiert zugleich die Erfahrung von Umsiedlung, Heimatverlust und Braunkohlentagebau.

Eröffnung: So. 24. Februar 2019, 12 Uhr
Öffnungszeiten: Mi., Do., Sa. u. So. 11-17 Uhr u. Fr. 9 - 13 Uhr.
 
 
 
24.05.2019 - 28.05.2019, 11:00 Uhr

Jüchen

Schützenfest Jüchen

umfangreiches Programm rund ums Schützenfest
 
 
 
25.05.2019 - 26.05.2019, 14:30 Uhr

Janusz-Korczak-Gesamtschule

Die Sternenlicht-Revue rollt durch Neuss. Auf schnellen Rollen für den guten Zweck

Preis: VVK Erwachsene 12 €, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren 6 €.
Strasse: Platz am Niedertor 6
Ort: 41460 Neuss
Link: Weitere Informationen unter
 
Beschreibung: Es ist schwer für die junge Dampflok Rusty zwischen den modernen Diesel- und
Elektroloks zu bestehen. Aber sie tritt mit vollem Mut während der Weltmeisterschaft der
internationalen Züge gegen alle an und sieht ein Licht am Ende des Tunnels.
Während die arrogante Diesellok Greaseball mit der ultramodernen E-Lok Elektra
konkurriert und beide sich einen aufregenden Kampf mit den Zügen aus Italien, Russland
und Japan bieten, geht es in der über zweistündigen Show vor allem aber um
Freundschaft, Liebe und darum, dass man alles schaffen kann, wenn man nur ganz fest
an sich glaubt. Es liegt also eine aufregende Nacht vor den Zügen. Wird Rusty es schaffen
zu siegen und was wird aus ihm und Pearl?
Natürlich wird die aufwendige Inszenierung in Szene gesetzt, um das Publikum zu
begeistern und mitzureißen, vor allem aber um zu unterstützen. „Wir helfen Kindern in Not“
ist das Motto unter dem die 35 Kinder und Jugendlichen in ihrer Freizeit das Publikum
begeistern möchten. In den letzten Jahren konnten daher bereits über 250.000 Euro an
viele Projekte gespendet werden.
Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Herrn Reiner Breuer spielt die
Sternenlicht-Revue am 25. und 26.05.2019 für den Lions Clubhilfswerk Neuss-Obertor
e.V. in Neuss zu Gunsten von Freizeitaktivitäten für hilfsbedürftige Kinder. Die
Aufführungen finden in der Janusz-Korczak-Gesamtschule, Platz am Niedertor 6, 41460
Neuss statt. Samstags beginnt die Show um 15.30 und sonntags um 14.30. Einlass ist
jeweils eine Stunde früher. Die Karten können im Internet unter www.sternenlicht-revue.de
oder in einer der Vorverkaufsstellen erworben werden.
Tourist Information Neuss, Büchel 6, 41460 Neuss
Niederrhein Apotheke, Euskirchener Str. 5, 41469 Neuss
Rheingold Apotheke, Otto-Wels-Str. 5, 41466 Neuss
 
 
 
25.05.2019

Dormagener Schützenhaus

Vorentscheid "Young stage"

Strasse: Bürger-Schützen-Allee
Ort: 41539 Dormagen
Telefon: 02133257-260/-430
 
Beschreibung: „Young Stage“ lautet der Titel des Musikwettbewerbs im Rhein-Kreis Neuss. An dem kreisweiten Projekt nimmt auch die Stadt Dormagen teil. Den Vorentscheid richtet das städtische Kulturbüro in Zusammenarbeit mit der Initiative Dormagen e.V. im Rahmen des etablierten Formats „Musik aus Dormagen“ am Samstag, 25. Mai, im und rund um das Dormagener Schützenhaus aus. Das Familienbüro der Stadt Dormagen unterstützt den Wettbewerb.
Der Vorentscheid bedeutet eine gute Chance für junge Musiker, sich einem größeren Publikum zu präsentieren. Teilnehmen können Bands, deren Durchschnittsalter nicht höher als 30 Jahre ist, und heimische Solisten bis 30 Jahren. Alle Musik-Richtungen, von Rock bis Schlager, von Hip Hop bis Klassik, sind willkommen. Die Mehrheit einer Band muss aus dem Stadtgebiet stammen. Zudem müssen mehr eigene Songs als Cover-Stücke gespielt werden. Ein Auftritt auf großer Bühne dauert etwa 15 Minuten. Die Teilnahme ist für die Musiker kostenlos, die Technik wird gestellt.
Der Sieger des Vorentscheids qualifiziert sich für das Finale am 31. Oktober im Greyhound in Neuss. Bands und Solisten, die am Vorentscheid am Dormagener Schützenhaus teilnehmen möchten, können sich bis zum 31. März mit einer kurzen Beschreibung im Kulturbüro der Stadt Dormagen (Langemarkstraße 1-3 in Dormagen) anmelden. Eine Anmeldung ist auch per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de möglich. Fragen beantwortet Daniela Cremer unter 02133 257 605.
 
 
 
26.05.2019, 18:00 Uhr

Zeughaus Neuss

Neusser Kammerorchester - Frühlingskonzert

Strasse: Markt 42-44
Ort: 41460 Neuss
Link: Weitere Informationen hier
 
Beschreibung: Das Neusser Kammerochester spielt Tschaikowskys Serenade und Concerti von Vivaldi
Leitung: Joachim Neugart
 
 
 
26.05.2019, 11:00 Uhr

Auf dem Rennbahninnengelände entlang der Parkwege

Kinderflohmarkt - Das große OPEN AIR Special

Deutschlands wohl größter Kinderflohmarkt mit über 500 Verkaufsständen
Ort: 41460 Neuss
Link: Weitere Informationen hier
 
 
 
26.05.2019, 11:00 Uhr

Botanischer Garten Neuss

Tag des Botanischen Gartens Neuss

Strasse: zwischen Körnerstraße und Bergheimer Straße 67
Ort: 41464 Neuss
Telefon: 02131 540 854
Link: Weitere Informationen unter
 
Beschreibung: Die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens e.V. veranstalten den alljährlichen Tag des Botanischen Gartens.
Das erwartet Sie:
Skulpturen, Musik und Literatur von Künstlern aus dem Raum Neuss
Ein Fest für die ganze Familie
kreativ-aktiv-entspannt
mit Grill, Kuchen und Getränken und vielfältigem Programm
17:00 ökumenische Andacht
Schauen Sie vorbei, bei Regen oder Sonnenschein.

Sonntag 26. Mai 2019, 11:00 bis 17:30 Uhr
 
 
 
29.05.2019, 19:00 Uhr

Neusser Südpark

Neusser Musicalnacht

Freuen Sie sich auf die erste Neusser Musicalnacht! Im Neusser Südpark gastieren Open Air auf unserer Bühne mitten in der Natur Original Musicalstars aus Top-Produktionen in ganz Europa. Pr&
Preis: 34,54€
Strasse: Jakob Koch Straße
Ort: 41460 Neuss
Link: Tickets und weitere Infos unter
 
 
 
30.05.2019, 11:00 Uhr

Schützenplatz Hülchrath

Rockmarathon

Preis: Eintritt frei
Strasse: Herzogstraße
Ort: 41516 Grevenbroich
Link: Weitere Infos unter
 
Beschreibung: Vatertag 30.05.2019 geht’s in Hülchrath ab 11 Uhr wieder rockig zur Sache. Die bekannte Veranstaltung „Rockmarathon“ am Vatertag findet diesmal nicht wie bisher am Schloss sondern auf dem Schützenplatz statt. Weil der Pachtvertrag mit dem Schloss abgelaufen war mussten die Veranstalter Hermida und Strohmann eine Alternative finden. Der Schützenplatz eignet sich ebenso hervorragend für diesen beliebten Event. Bestätigt wurden bisher die Bands New Grafity, 4Granted, Backhaus, NovaLane, Crazy Young und Tight. Weitere folgen. Tight die Hardrockband um Sängerin Claudia Puhl waren bereits im letzten Jahr erstmalig vertreten und werden mit eigenen als auch Coversongs abrocken. Die Band 4Granted war zuletzt 2008, damals noch in der früheren Besetzung mit Stephan Georg (Tight, Secret Fire) an der Gitarre und Nic Flame an den Vocals, in Hülchrath am Start. Crazy Young ist die bekannte „Neil Young Coverband“ um Mitveranstalter Albert Stromann und meistens immer dabei. Mit der Band „Backhaus“ ist diesmal auch eine Dormagener Truppe vertreten. Auch wenn nun an neuer Stelle, werden wieder einige hundert Besucher erwartet, von denen sich viele mit dem Fahrrad auf nach Hülchrath machen. Für das leibliche Wohl ist mal wieder bestens gesorgt. Gutes Wetter wird ebenfalls erwartet so dass einer erfolgreichen Fortsetzung des Vatertagsrock nichts im Wege steht.
 
 
 
31.03.2019 - 08.09.2019, 14:00 Uhr

Schloss Dyck

GARTENFOKUS Genius dyckensis

Preis: Erwachsene 9,50€ Kinder zwischen 7 und 16 jahren 1,50€
Strasse: Schloß Dyck
Ort: 41363 Jüchen
Telefon: 02182 - 824 0
Link: Weitere Informationen hier
 
Beschreibung: Anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Englischen Landschaftsgartens ist in diesem Jahr die Ausstellungsreihe GARTENFOKUS auf den eigenen Park ausgerichtet. Sensible Werke von Markus Bollen, die einen neuen Blick auf die Natur, die Pflanzen und die gewachsenen Strukturen des Schlossparks liefern, laden zur Versenkung in Details ein. Ab Sonntag, dem 31. März 2019 ist die Ausstellung für die Besucher geöffnet.
Der international tätige Fotograf aus Bensberg kennt den Schlosspark schon seit Jahren und hat die Entwicklung der gesamten Anlage im Wechsel der Jahreszeiten mit seiner Großformatkamera verfolgt. Still und faszinierend zugleich erfasst Markus Bollen den Genius Loci von Schloss Dyck und lenkt den Blick auf das, was leicht übersehen wird. Sein Interesse an Dyck begann mit Bildern vom Aufbau des Bambusgartens (2005). Seitdem reist er mehrmals im Jahr in den Park und das Dycker Feld, um dort kleine Details und die Veränderungen im Laufe der Jahreszeiten zu fotografieren.
Zurück zum Wesenskern von Dyck
Die diesjährige GARTENFOKUS Ausstellung gliedert sich nach motivischen Schwerpunkten. Neben elementaren Themen, wie dem Blühen und Vergehen der Natur, dem Wechsel der Jahreszeiten oder der Wirkung von Wasser, Licht und Luft, findet der Besucher Bilder von Pflanzengruppen. Dabei sind es vor allem für Dyck charakteristische Arten, wie Miscanthus, Bärlauch, Magnolien oder Tulpen, auf die Bollen seinen Blick richtet. Klassische Dycker Veduten und typische Postkartenmotive wird der Betrachter dagegen vergeblich suchen. Denn: Er soll zum genauen Hinsehen – zur Betrachtung – animiert werden.
Entsprechend ist schon die Wahl des Bildformates mit einem Seitenverhältnis von 1:3 programmatisch. Unser Blickfeld wird bei den Querformaten geweitet und bei den Hochformaten gestreckt.
Markus Bollen hat seine Kompositionen so angelegt, dass der Bildausschnitt als das erkennbar bleibt, was er ist: ein Ausschnitt. Das Hauptmotiv überzieht die gesamte Bildfläche. So kommt ein abstrakter Zug in die Werke. Je länger der Blick über die Bildfläche wandert, desto tiefer dringt man in die Komplexität der Strukturen ein – und die stehen im Fokus des Fotografen. Auf diese Weise werden Bildfläche, Ausschnitt und Detailreichtum gleichermaßen thematisiert.
Eine Bildreihe eines identischen Motivs mit unterschiedlichen Belichtungszeiten sowie zwei Videoinstallationen spiegeln in Stille und bei Bewegung das Thema von Zeit, sodass die intensive Betrachtung in längeres, meditatives Verweilen mündet. Empfehlenswert auch für den anschließenden Spaziergang durch den Englischen Landschaftsgarten selbst. Denn nur so erschließt sich dem Betrachter der Genius dyckensis, der Wesenskern von Dyck.

Hintergrundinformationen – Porträt des Künstlers
MARKUS BOLLEN wurde 1960 in Hamburg geboren und wuchs im Bergischen Land auf. Ein Umfeld, das mit wunderbarer Hügellandschaft, weiten Blicken, unzähligen Wäldern und offenen Flächen seine achtsame Haltung gegenüber der Natur förderte.
Im Alter von 15 entdeckte er die Fotografie für sich. Fast zur gleichen Zeit entstand sein Interesse an chinesischer Philosophie, besonders an Lao Tse´s Tao Te Ching.
In den frühen 80ern studierte er Fotografie in Berlin, das Handwerk an der Lette-Schule und Kunst an der VHS-Kreuzberg bei Michael Schmidt. Parallel begann er mit der Übung des Zen-Buddhismus in einem Dojo des Rinzai-Zens.
Nach seinem Studium in Berlin organisierte er 1983 seine erste Ausstellung im Bensberger Rathaus mit einer Reihe von extrem nahen Porträts und „Moo-picture-press“, die Ergebnisse einer Serie intuitiver Fotografie.
Seine erste Arbeit fand er Mitte der 80er Jahre in der Videoproduktion der Agentur McCann-Erickson. Seine zweite Anstellung in einer Filmproduktion für Industrie-Filme führte ihn nach Kuwait, Thailand, Guatemala und Venezuela.
Neben seinem Zivildienst in der mobilen Altenpflege begann er sein Studium der Sinologie an der Universität zu Köln. Nach Erhalt seines Masters in Sinologie führte er sein Studium in Taiwan und der PR China fort, reiste durch China und Tibet. Zwei Jahren später kehrte er nach Deutschland zurück und machte sich 1987 als Fotograf selbstständig. In den späten 80ern und frühen 90ern führten ihn mehrere Reisen nach Sizilien, England, Dresden und ins nördliche Skandinavien zu den Sami.
Während all seiner Reisen beobachtete er nicht nur Menschen und Architektur, sondern sammelte Bilder prägnanter oder interessanter Strukturen in der Natur, kleine Muster, beispielsweise eine Baumrinde, die vergrößert wie eine Luftaufnahme einer Canyon Landschaft wirken.
Markus Bollen beschloss Fotograf zu werden, weil er einer praktischen Tätigkeit nachgehen und dabei lernen wollte zu „sehen“. „Sehen“ nicht nur in seiner physischen Bedeutung, sondern auch im philosophischen Sinn: sehen als die Fähigkeit, unter die Oberfläche blicken zu können. Dieses sehen Lernen ist für ihn ein nie endender Versuch, die Welt zu verstehen. Ganz im Sinne Tao Te Kings, der einmal sagte: „Woher weiß ich, wie die Welt beschaffen ist? Indem ich sie beobachte.“ Und nicht zu vergessen Duane Michels: „Was ich nicht sehen kann, ist von unendlich größerer Bedeutung als das, was ich sehen kann.“
Ausstellungszeiten und Eintrittspreise
Die Ausstellung vom 31. März bis zum 8. September 2019 in den Obergeschossräumen des Hochschlosses zu sehen und ist dienstags bis freitags von 14 – 18 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.
Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 21°C
Neuss
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
NE-WS 89.4 verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
zur Veranstaltungsübersicht